Nigerianischer Zentralbank-Gouverneur rät Bürgern nicht vom Kryptohandel ab

0
49



Godwin Emefiele, der Gouverneur der nigerianischen Zentralbank, der den Banken zuvor verboten hatte, Kryptobörsen zu bedienen, hat die Haltung der Bank zur Verwendung von Kryptowährungen im Land noch einmal klargestellt.

Laut dem lokalen Nachrichtenportal TodayNG sagte der stellvertretende Gouverneur der nigerianischen Zentralbank (CBN) Adamu Lamtek im Namen von Emefiele, die Bank habe nigerianischen Bürgern nicht verboten, Kryptowährungen zu kaufen, zu handeln oder zu verkaufen. Sie schütze “den Bankensektor vor den Aktivitäten der Kryptowährungen”. Lamtek stellte das bei einem Seminar für Finanzkorrespondenten und Wirtschaftsredakteure in der Hauptstadt Abuja klar.

“Die CBN hat die Nutzung von Kryptowährungen nicht eingeschränkt und wir raten den Leuten nicht davon ab, damit zu handeln”, so Emefiele. “Wir haben lediglich ein Verbot von Transaktionen mit Kryptowährungen im Bankensektor verhängt.”

Letzten Monat hat die CBN in einem Rundschreiben bekannt gegeben, dass sie allen regulierten Finanzinstituten verbiete, Kryptobörsen im Land zu bedienen. Bei dem Verbot wurden alle Geschäftsbanken angewiesen, Konten zu schließen, die Kryptobörsen und anderen Unternehmen gehören, die in Nigeria mit Kryptowährungen handeln. Die Bank warnte vor “schweren regulatorischen Sanktionen” für Institutionen, die gegen die Regel verstoßen. Einige Kontoinhaber bei der nigerianischen Access Bank haben bereits berichtet, dass ihre Konten geschlossen wurden.

Emefiele hatte zuvor erklärt, Kryptowährungen seien “nicht legitimes Geld”, das keinen Platz im nigerianischen Geldsystem habe. Der Gouverneur sagte damals, die Zentralbank beschäftige sich genauestens mit der Kryptobranche, um dessen Auswirkungen besser zu verstehen.

Allerdings haben viele Regulierungsbehörden und Krypto-Enthusiasten in Nigeria das Verbot kritisiert. Gesetzgeber im nigerianischen Senat haben vorgeschlagen, den CBN-Gouverneur und wichtige Krypto-Interessenvertreter zu einer Anhörung einzuladen, um über Fragen im Zusammenhang mit der Krypto-Regulierung im Land zu sprechen.

Seitdem die CBN das Krypto-Verbot verhängt hat, gibt es auf Bitcoin (BTC) im Land einen Aufschlag. In den USA liegt der Kurs bei 57.349 US-Dollar. Laut Daten der Kryptobörse Luno wird BTC in Nigeria bei 97.509 US-Dollar und damit über 70 Prozent teurer gehandelt.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here