Niemals auf Null! – „Irgendein Typ auf Reddit wird das nicht zulassen“

0
19



In den inzwischen mehr als 10 Jahren seit der Markteinführung von 2009 wurde Bitcoin schon mehrfach von Kritikern totgesagt. Obwohl es theoretisch zwar möglich ist, dass die marktführende Kryptowährung einen massiven Crash von nun mehr als 60.000 US-Dollar hinlegt, verspricht ein Nutzer des sozialen Netzwerks Reddit, dass er diesen Totalabsturz zumindest kurz vor knapp noch aufhalten wird.

Wie der betreffende Reddit-Nutzer u/Substantial-Ad-5012 gestern im Forum r/Bitcoin schreibt, wird er Bitcoin (BTC) Zeit seines Lebens niemals auf Null gehen lassen. Um dies zu verhindern, wäre er bereit, „bei einem Kurs von 1 Cent jeden verfügbaren Bitcoin aufzukaufen“. Dahingehend führt er aus:

„Das nächste Mal, wenn ein Bitcoin-Kritiker das Argument vorbringt, dass Bitcoin in der Theorie auf Null gehen könnte, dann sagt ihm, dass irgendein Typ auf Reddit versprochen hat, dass er das nicht zulassen wird.“

Laut Daten von CoinGecko wurden seit dem ersten Block bereits 18.677.925 Bitcoin abgebaut. Für den Fall, dass die Kryptowährung eines Tages also wirklich bis auf 0,01 US-Dollar abrutscht, müsste der „Typ auf Reddit“ also mindestens (!) schlappe 187.000 US-Dollar investieren, um jede verfügbare Währungseinheit aufzukaufen und sein vollmundiges Versprechen in die Tat umzusetzen. Anmerkung: Ungefähr 20 % der Umlaufmenge von Bitcoin sind allerdings wohl nicht mehr zugänglich.

Im Laufe der Jahre haben insbesondere Experten aus dem traditionellen Finanzwesen immer wieder Unkenrufe über einen Totalabsturz von Bitcoin abgegeben. So meint zum Beispiel auch Investmentguru Jim Rogers, dass es für die marktführende Kryptowährung langfristig auf Null geht. Der ehemalige PayPal-Geschäftsführer Bill Harris stimmt dieser These zu, was umso ironischer ist, da sein Ex-Arbeitgeber mittlerweile selbst den Kauf von BTC eingebunden hat. Pavel Kravchenko von Distributed Lab ist ebenfalls der Ansicht, dass Bitcoin irgendwann „wertlos“ werden könnte.

Reddit-Nutzer u/Substantial-Ad-5012 ist jedoch nicht der einzige potenzielle Retter in der Not für Bitcoin, denn auch Unternehmer Alistair Milne hatte in der Vergangenheit eine ähnliche Absicht bekundet. Vielmehr hat Milne bereits eine entsprechende Order auf Bitfinex platziert, um alle verfügbaren Bitcoin für 0,01 US-Dollar zu erwerben. Dabei handelt es sich jedoch wohl eher um eine symbolische Geste.

Der einflussreiche Binance-Geschäftsführer Changpeng Zhao hatte wiederum im März 2020 versprochen, dass er jeden verbleibenden Cent seines Vermögens in die Kryptowährung stecken würde, um den etwaigen Kollaps abzuwenden (siehe unten).

Neben einem plötzlichen Vertrauensverlust in den Krypto-Marktführer gibt es jedoch noch weitere Horrorszenarien, die einen solchen Crash herbeiführen könnten. So würden flächendeckende Schäden an der Stromversorgung der Erde oder die weitreichende Zerstörung von Technologie durchaus einen herben Schlag für Bitcoin bedeuten. Allerdings ist Bitcoin inzwischen auch im All vertreten, was zumindest das Überleben des zugehörigen Blockchain-Netzwerks sichern würde.

Bei Redaktionsschluss liegt Bitcoin wieder leicht oberhalb von 60.000 US-Dollar.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here