NFTs spielen Hauptrolle in NBC-Sendung Saturday Night Live

0
9



Die Begeisterung für nicht fungible Token (NFTs) macht auch vor dem Fernsehen nicht halt. In der berühmten Sketch-Comedy-Sendung Saturday Night Live auf NBC wurden diese nun in einem Sketch mit der US-Finanzministerin “Janet Yellen” erwähnt.

Die Sendung gestern Abend wurde von der ehemaligen Darstellerin Maya Rudolph moderiert. Yellen, dargestellt von der Komikerin Kate McKinnon, hält darin eine Wirtschaftsvorlesung an einer Universität. Ein Student bittet sie dann, in einem Rap zu erläutern, was genau nicht fungible Token sind.

“Was zum Teufel ist ein NFT? Offensichtlich eine Kryptowährung. Alle machen so viel Geld. Können Sie bitte erklären, was ein NFT ist?”

Im Sketch werden einige echte und erfundene NFTs im Kryptobereich gennant. Darunter etwa Bilder von Chuck E. Cheese, dem Richter des Obersten US-Gerichtshofs, und vom Family Guy-Charakter Peter Griffin, wie er einen Basketball dunkt. Die wichtigsten Charaktere darin sind Peter Davidson als Student, der den als Batman-Handlanger Robin verkleideten Rapper Eminem darstellt. Dazu kommen Chris Redd als Morpheus aus den Matrix-Filmen und ein Hausmeister, gespielt von dem musikalischen Gast Jack Harlow. Dabei werden diese Token prägnant erklärt.

“Nicht fungibel bedeutet, dass er einzigartig ist”, rappte er. “Es kann nur einen wie dich und mich geben. NFTs sind wahnsinnig, auf einer Blockchain aufgebaut. Er ist ein digitales Ledger für Transaktionen und zeichnet Informationen über das Geschehen auf. Sobald er geprägt ist, kann man ihn als Kunst verkaufen.”

Er hob darin den plötzlichen Anstieg der Anzahl an ungewöhnlichen Kunstwerken, Animationen, und anderen Bildern auf digitalen Marktplätzen hervor. Der Rap-Sketch könnte im Krypto-Raum Staub aufwirbeln, wie Elon Musk mit seinem angekündigten musikalischen NFT in diesem Monat. Der Milliardär und Tesla-CEO postete einen Videoclip, in dem ein Song abgespielt wurde. Darin wurden zwei diamantene Hände unter dem Mond mit Shiba Inu-Hunden gezeigt. Musk sagte später, es fühle sich nicht ganz richtig an, den Song als NFT zu verkaufen.

In den letzten Sekunden des Saturday Night Live-Sketches werden die drei Charaktere sowie “Yellen” aus einem Standbild herausgeschnitten und in die Kreuzung Abbey Road eingefügt, die auch auf dem Beatles-Album zu sehen war. Daraus wurde dann im Sketch ein NFT gemacht, der für 420 Ether (ETH) verkauft wurde, was damals etwa 718.000 US-Dollar wert war.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here