NFT-Verkäufe sollen Ukraine beim Wiederaufbau von kulturellen Einrichtungen helfen

0
21



  • Ukraine sammelt umgerechnet 1,3 Mio. US-Dollar für den Wiederaufbau kultureller Einrichtungen durch NFT-Verkäufe ein.

  • „An der ukrainischen Kultur wurde durch den Krieg ein Schaden im Wert von fast 6 Mrd. Euro angerichtet“, wie die Regierung des Landes angibt.

  • Insgesamt hat die Ukraine seit Kriegsbeginn mehr als 100 Mio. US-Dollar Spenden in Form von Kryptowährungen erhalten.

Die Regierung der Ukraine will die erhaltenen Spendengelder aus einem bestimmten NFT-Verkauf dafür nutzen, um im Krieg zerstörte kulturelle Einrichtungen wieder aufzubauen.

Wie das ukrainische Ministerium für Kultur am Freitag bekanntgegeben hat, sollen die Erlöse aus der von der Regierung unterstützten NFT-Spendeninitiative Meta History Museum of War in den „Wiederaufbau von kulturellen Einrichtungen“ fließen. Bisher konnten durch Verkäufe von künstlerischen Non-Fungible Tokens (NFTs) bereits 803,28 Ether (ETH) – bei momentanem Kursstand knapp 1,3 Mio. US-Dollar – für diesen Zweck eingesammelt werden.

„In den sechs Monaten des Krieges von Russland gegen die Ukraine wurden Hunderte Museen, Theater und andere kulturelle Einrichtungen beschädigt“, wie Oleksandr Tkachenko vom ukrainischen Ministerium für Kultur erklärt. Dem fügt er an: „An der ukrainischen Kultur wurde ein Schaden im Wert von fast 6 Mrd. Euro angerichtet, und angesichts den weiteren Plänen der Russischen Föderation wird diese Zahl nur noch größer werden.“

Oleksandr Borniakov, der stellvertretende Minister für Digitalen Wandel und Informationstechnologie, ergänzt in diesem Zusammenhang:

„NFTs werden russische Raketen zwar nicht aufhalten, aber sie bieten der Ukraine eine Möglichkeit, zu einem Land der Innovation zu werden und unsere Wirtschaft neu aufzustellen.“

Unter Mithilfe der ukrainischen Regierung wurde im März – also einen Monat nachdem in dem Land die erste russische Rakete eingeschlagen hat – das Meta History Projekt gegründet, das den Kriegsverlauf in Form digitaler Kunst abbilden und damit zugleich Spendengelder einsammeln soll. Die bisher erhaltenen 1,3 Mio. US-Dollar gehen zunächst an das von der Regierung initiierte Hilfsprojekt Aid For Ukraine, allerdings sollen die Gelder explizit für den Wiederaufbau der Kultur verwendet werden, und nicht für militärische Zwecke.

Seit Kriegsbeginn im Februar hat die Ukraine bereits mehr als 100 Mio. US-Dollar an Spenden in Form von Kryptowährungen bekommen, die auf direktem Weg an die Wallet des Ministeriums für Digitalen Wandel gesendet wurden.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here