NFT-Anleger sind „Trottel“ – Bill Gates sieht in „Affenbildern“ keinen Mehrwert

0
26



Der einflussreiche Unternehmer und Multimilliardär Bill Gates hat sich im Rahmen der TechCrunch-Klimakonferenz zu einer Reihe von Themen geäußert, darunter auch die kontrovers diskutierte Anlageklasse der Non-Fungible Tokens (NFTs).

Nach großem Hype hat der NFT-Markt in den letzten Wochen und Monaten jedoch einen ähnlich spektakulären Rücklauf wie der gesamte Kryptomarkt hingelegt, wodurch einige der digitalen Krypto-Kollektionen inzwischen bis zu 80 % weniger Wert sind. Wenig verwunderlich also, dass die Stimmungslage um die NFT langsam kippt.

Angesprochen auf die Anlageklasse geht Gates nun speziell auf die wohl erfolgreichste NFT-Kollektion, den sogenannten Bored Ape Yacht Club, ein, wobei der angesehene Techmogul sarkastisch feststellt: „Ist doch ganz klar, dass digitale Affenbilder einen großen Teil dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. […] Darüber sind wir uns hoffentlich alle einig.“

„In der Regel arbeite ich mit Anlageklassen, die einen tatsächlichen Mehrwert schaffen, zum Beispiel Unternehmen, die Produkte herstellen. Eine Anlageklasse, die zu 100 % auf der Theorie des größten Trottels basiert – also auf der Hoffnung, dass es einen Trottel gibt, der mehr bezahlt als ich – ist für mich uninteressant. Ich habe keinerlei Interesse daran, weder in die eine noch in die andere Richtung.“

Die „Greater Fool Theory“, die Theorie des größten Trottels, besagt, dass der Wert einer bestimmten Anlageklasse künstlich aufgeblasen ist und rein aus der Hoffnung genährt ist, dass ein Verkäufer den jeweiligen Vermögenswert immer zu noch höheren Preisen an den nächsten „Trottel“ weiterreichen kann. Bill Gates hält den NFT-Markt als ein Paradebeispiel für dieses Prinzip.

Der Microsoft-Gründer warnt Krypto-Anleger schon lange vor unbedachten Investitionen in den Markt. So hatte er zuletzt im Februar zu bedenken gegeben, dass „sich oftmals Menschen auf derartige Hypes einlassen, die eigentlich gar nicht das Geld dafür übrig haben“. Zudem betonte er, dass er auch Krypto-Marktführer Bitcoin nicht besonders positiv sieht.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here