New Yorker Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Celsius-Chef Mashinsky

0
22



Die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James hat Anklage gegen Alex Mashinsky erhoben. Dem Gründer und früheren Geschäftsführer der Krypto-Sparplattform Celsius wird vorgeworfen, „falsche und irreführende Angaben“ gemacht zu haben, die für Anleger Schäden in Höhe von mehreren Milliarden Dollar zur Folge hatten.

Wie aus der entsprechenden Mitteilung vom heutigen 5. Januar hervorgeht, soll Mashinsky so allein mehr als 26.000 US-Amerikaner um Krypto-Vermögen von mehreren Milliarden betrogen haben. Besonders das Verhalten des Geschäftsführers im Vorlauf zur späteren Insolvenz von Celsius soll die massiven Verluste der Anleger bedingt haben, denn in dieser Zeit habe Mashinsky absichtlich falsche Angaben über die finanzielle Lage der Sparplattform gemacht.

„Als ehemaliger Geschäftsführer von Celsius hat Alex Mashinsky den Anlegern finanzielle Freiheit versprochen, aber sie nur in den finanziellen Ruin geführt“, wie James vernichtend feststellt. Dem fügt die Generalstaatsanwältin an: „Das Gesetz ist eindeutig, dass Falschangaben und falsche Versprechungen, die Anleger in die Irre führen, illegal ist. Heute ergreifen wir deshalb diese Maßnahme im Namen aller New Yorker, die von Herrn Mashinsky betrogen wurden, um ihre Gelder zurückzuholen.“

Ziel der Anklage ist es unter anderem, dass Alex Mashinsky zukünftig „keine Geschäfte mehr in New York machen darf“ und Strafzahlungen sowie Schadensersatzzahlungen an die geschädigten Celsius-Anleger machen muss.

Celsius hat im Juli 2022 plötzlich Insolvenz beantragt und dadurch viele Nutzer im Regen stehen lassen, denn deren Krypto-Vermögen sind dank klaffender Lücken in den Büchern der Sparplattform vorübergehend unzugänglich. Inzwischen hat der zuständige Richter sogar entschieden, dass die in den Sparkonten angelegten Krypto-Gelder der Nutzer gemäß den Nutzungsbedingungen als Eigentum von Celsius zu bewerten sind.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here