New Yorker Bank steigt aus Krypto aus

0
16



Das letzte Jahr war für die Krypto-Branche sehr turbulent. Von einem anhaltenden Abwärtstrend und DeFi-Exploits und dem FTX-Skandal: Kein Bereich blieb verschont.

Für einige Leute sind die Ereignisse auf dem Markt zu schwerwiegend, um weiter zu machen. Die Metropolitan Bank Holding Corp hinter der New Yorker Metropolitan Commercial Bank (MCB) gab bekannt, dass sie sich aus dem Krypto-Bereich vollständig zurückziehen werde.

In ihrer Erklärung hieß es, mit dieser Entscheidung reagiere sie auf “derzeitige Entwicklungen in der Krypto-Branche” und auf die Änderungen im Hinblick auf die Regulierung im Zusammenhang mit der Beziehung zwischen Banken und Krypto-Unternehmen.

Laut MCB ist dieser Prozess bereits seit 2017 im Gange. Die Bank erwarte nur geringfügige finanzielle Auswirkungen. Derzeit hat sie vier aktive institutionelle Krypto-Kunden, die etwa 1,5 Prozent des Gesamtumsatzes und 6 Prozent der Gesamteinlagen ausmachen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here