Neuaufstellungen von Bitcoin-Automaten im Mai auf Rekordtief gesunken

0
30


Die Neuaufstellungen von Bitcoin-Geldautomaten sind im Laufe von 2022 spürbar zurückgegangen, wobei der Mai mit nur 202 neuaufgestellten „Bitcoin-ATMs“ den traurigen Tiefpunkt darstellt, der so zuletzt im Jahr 2019 verzeichnet wurde.

Seit Januar sind die Neuaufstellungen stetig zurückgegangen, und liegen inzwischen satte 89,75 % hinter den 1.971 Geldautomaten vom Dezember 2021. Immerhin deuten die Daten von Coin ATM Radar an, dass sich im Juni ein kleines „Comeback“ anbahnt, denn bereits in den ersten paar Tagen des neuen Monats wurden schon 817 neue BTC-Automaten auf der ganzen Welt installiert.

Nettowert der Aufstellungen und Entfernungen von Bitcoin-Geldautomaten. Quelle: Coin ATM Radar

Als Gründe für den deutlichen Rückgang der Aufstellungen sind allen voran die heftigen weltpolitischen Spannungen, eine unklare Lage im Hinblick auf die Krypto-Regulierung, einsetzende Marktsättigung und die Nachwirkungen der Coronakrise zu nennen.

Laut Coin ATM Radar befinden sich allein in den USA 87,9 % der weltweiten 37.826 Krypto-Geldautomaten. In Europa stehen hingegen nur 1.419 Maschinen bzw. 3,8 % aller Installationen.

Relative Marktanteile der Bitcoin-Automatenaufsteller. Quelle: Coin ATM Radar

Der Krypto-Geldautomatenhersteller Genesis Coin ist im Hinblick auf den Marktanteil von 41 % ganz klarer Marktführer. Die anderen großen Konkurrenten mit nennenswerten Anteilen sind General Bytes (21,6 %), Bitaccess (16 %), Coinsource (5,4 %) und Bitstop (4,7 %).

Während die Schwierigkeiten und Probleme der „offline Welt“ den Siegeszug von Bitcoin zumindest in physischer Hinsicht vorübergehend ausbremsen, steht das Blockchain-Netzwerk der marktführenden Kryptowährung so stark wie noch nie da.

Zusammengerechnete Bitcoin-Kapazität auf allen Netzwerken. Quelle: BitcoinVisuals node

Wie Cointelegraph unter Berufung auf Daten von Bitcoin Visuals berichtet hatte, hat die Layer-2-Lösung Lightning Network (LN) jüngst eine Rekordkapazität von 3.915,776 BTC erreicht, womit Transaktionsgeschwindigkeit und Transaktionskosten des parallel zu Bitcoin geschalteten Zahlungsnetzwerks noch weiter optimiert werden konnten. Das LN wurde 2018 ins Leben gerufen, um Abhilfe für das berühmt-berüchtigte Problem der Skalierbarkeit zu lösen.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here