NEAR-Chefin sieht „großes Interesse von institutionellen Investoren“

0
42



Cointelegraph-Reporter Joseph Hall hat im Rahmen des Paris Blockchain Week Sumit (PWBS) mit Marieke Flament, der Geschäftsführerin der NEAR Foundation, über eine Reihe von Themen bezüglich Blockchain und Krypto gesprochen, darunter zum Beispiel das zunehmende Interesse von institutionellen Investoren.

In letzterem Zusammenhang weist Flament darauf hin, dass die Institutionen bereits dabei sind, sich über den Kryptomarkt zu informieren, um herauszufinden, wo sich eventuelle Geschäftsmöglichkeiten ergeben könnten. Dies sind laut Französin nicht nur Finanzinstitute, sondern auch Online-Unternehmen aus dem aktuellen „Web2“, die nun ihren Umstieg auf das Blockchain-basierte „Web3“ planen. So müssten viele Firmen jetzt umdenken:

„Wir sehen ein sehr großes Interesse von den institutionellen Investoren, die die Branche verstehen wollen, um zu verstehen, wo sie ansetzen können.“

Flament schreibt der Regulierung des Kryptomarkts in dieser Hinsicht eine wichtige Rolle zu, denn dieser Faktor ist für die meisten Institutionen noch immer entscheidend. Aus diesem Grund will die NEAR-Chefin mit ihrer Firma einen Beitrag leisten, um diese bevorstehende Regulierung aus Sicht der Kryptobranche gezielt mitzugestalten. Dahingehend erklärt die erfahrene Führungskraft:

„Wir müssen als Branche koordinierter vorgehen, um gegenüber den Regulierern mit einer Stimme zu sprechen.“

Im Anlegerschutz sieht sie zum Beispiel ein sehr legitimes Interesse der Regulierungsbehörden, wobei dieses absolut mit dem Ethos der Kryptobranche übereinstimmt.

Allen voran die Idee der Dezentralisierten Autonomen Organisationen (DAOs) sorgt bei Flament für Begeisterung, denn diese hätten das Potenzial „die Art und Weise in der wir leben komplett zu ändern“, denn DAOs könnten „völlig neu definieren, wie wir an Projekten arbeiten und teilnehmen, die uns interessieren“.

Als beispielhaften Anwendungsfall für eine DAO nennt Flament das Projekt SailGP, ein Segelwettbewerb, der mit NEAR zusammenarbeitet und bei dem Fans durch ein DAO teilweise mitbestimmen können. Auch die Unchained Fund DAO, mit der Spenden für die Ukraine gesammelt wurden, hebt die Interviewte lobend hervor.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here