Müssen alle FTX-Spenden zurückgegeben werden?

0
17



Das neue Management von FTX will Millionen von Dollar an Spenden zurückholen, die die Kryptobörse und ihre ehemaliger CEO Sam Bankman-Fried getätigt hat, wie das Wall Street Journal berichtete. 

Ende September hat der Wohltätigkeitszweig von FTX, Future Fund über 160 Millionen US-Dollar an 110 wohltätige Organisationen gespendet, darunter Biotech-Startups und Universitätsforscher, die Corona-Impfstoffe entwickeln und an pandemischen Studien arbeiten. Auch an wohltätige Organisationen in Indien, China und Brasilien wurde gespendet.

Dem Bericht zufolge hat Future Fund 3,6 Millionen US-Dollar an AVECRIS, ein Unternehmen, das an einer genetischen Impfstoffplattform arbeitet, gespendet. Weitere 5 Millionen US-Dollar wurden an den Atlas Fellowship für Stipendien und High-School -Summer Programs in San Francisco gespendet.

Ein Sprecher von Bankman-Fried erklärte, dass wohltätige Spenden nicht mit Kundengeldern gemacht worden seien, sondern aus dem Gewinn durch das Trading.

Der Wohltätigkeitszweig wurde im Februar 2022 angekündigt und sollte über 100 Millionen US-Dollar in seinem ersten Jahr spenden. Insgesamt waren Spenden in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar geplant

Trotz des Rückgangs der Krypto-Kurse, wurden die Spenden getätigt. Am 23. September hat das Twitter-Profil von Future Fund angekündigt, dass ein “beträchtlicher Teil” des Kapitals für Forschung und Initiativen im Zusammenhang mit dem Risikomanagement für allgemeine Künstliche Intelligenz eingesetzt werden soll. Dabei wurden Preise in Höhe von bis zu 1,5 Millionen US-Dollar sowie Tausende von Dollar an Belohnungen für diejenigen versprochen, die im Zusammenhang mit der Zukunft für Künstliche Intelligenz die besten Beiträge einbringen. 

 

Auch die politischen Spenden von FTX werden von der US-Staatsanwaltschaft untersucht. Bankman-Fried war mit 5,2 Millionen US-Dollar an Spenden der zweitgrößte “CEO-Spender” bei der Präsidentschaftskampagne von Joe Biden im Jahr 2020. 

Rücknahmeklauseln könnten Unternehmen und Investoren dazu zwingen, Milliarden von Dollar zurückzugeben, die sie in den Monaten vor dem Zusammenbruch der Kryptobörse erhalten haben, wie Cointelegraph berichtete. Das neue Management von FTX sagt, dass “eine Reihe von Empfängern von Spenden und anderen Zahlungen” bereits auf das Unternehmen zugegangen seien, und Gelder zurückgegeben hätten.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here