Monex will FTX Japan kaufen: Weniger Konkurrenz “gute Sache”

0
16



FTX Japan ist eines von vier FTX-Unternehmen, die derzeit zum Verkauf stehen. Der Online-Broker Monex Group aus Tokio hat nun Interesse daran gezeigt. 

In einem Interview mit Bloomberg hat der CEO von Monex Oki Matsumoto erklärt, das Unternehmen habe Interesse an der Börse und dass es eine “sehr gute Sache” für sie sei, wenn es weniger Konkurrenz auf dem lokalen Markt gibt.

Matsumoto hob auch hervor, dass der Krypto-Markt in Japan viel Potenzial habe, da Unternehmen Interesse an einer Investitionen digitale Vermögenswerte oder an der Nutzung von NFTs für ihre Vermarktung haben könnten.

Dem CEO zufolge will Monex sich als eine der wenigen Optionen für lokale Akteure positionieren, wenn eine Nachfrage aufkommt.

Monex besitzt auch zum größten Teil die japanische Bitcoin-Wallet und Börse Coincheck und hat letztes Jahr angekündigt, die Kryptobörse auf Nasdaq notieren zu wollen. Laut Matsumoto stehe dieser Plan immer noch. 


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here