Mojang Studios verbietet NFT-Integration in Minecraft

0
24



  • Entwickler von Minecraft verbietet NFT-Integration im Spiel.
  • NFTs würden dem Studio zufolge Ausgrenzung und Preisspekulationen fördern.
  • Nur eine kleine Gruppe von Spielern dürfte von diesem Verbot betroffen sein.

Am Mittwoch erklärte der Minecraft-Entwickler Mojang Studios, er werde die Integration von Non-fungible Token (NFT) sowie die Blockchain-Technologie als Ganzes in seinem beliebten Spiel herausnehmen. Diese Entscheidung begründete Mojang so:

“Wie jede digitale Datei können auch NFTs kopiert, verschoben oder sogar gelöscht werden. Darüber hinaus werden NFTs und Blockchain auch mit Preisspekulationen in Verbindung gebracht. Diese Verwendung von NFTs und anderen Blockchain-Technologien schafft digitales Eigentum, das auf Knappheit und Ausgrenzung basiert. Das ist nicht mit den Werten von Minecraft, nämlich der kreativen Inklusion und des gemeinsamen Spiels, vereinbar.”

Mojang kommentierte dazu weiter: “Um sicherzustellen, dass Minecraft-Spieler ein sicheres und inklusives Erlebnis haben, ist es nicht erlaubt, Blockchain-Technologien in unsere Client- und Server-Anwendungen zu integrieren. Es dürfen auch keine Minecraft-Spielinhalte wie Welten, Skins, persönliche Gegenstände oder andere Mods mit Blockchain-Technologie genutzt werden, um einen knappen digitalen Vermögenswert zu schaffen.”

Das Unternehmen kritisierte auch die “spekulative Preisgestaltung” und die “Investment-Mentalität” im Zusammenhang mit NFTs, die das Spielerlebnis beeinträchtigen und Profitstreben auf Kosten der langfristigen Spielbarkeit fördern würden. Außerdem verwies das Studio auf sogenannte Rug-Pulls im Zusammenhang mit bestimmten NFT-Integrationen von Drittanbietern sowie auf NFT-Wash-Trading oder betrügerische Kursmanipulationen. Diese Aspekte würden ein solches Verbot weiter rechtfertigen.

Den neuen Regeln zufolge können Blockchain-Technologien von Drittanbietern nicht in die Client- und Server-Anwendungen von Minecraft integriert werden. Sie dürfen auch nicht verwendet werden, um NFTs zu erstellen, die mit einem Spielinhalt in Verbindung stehen. Darunter fallen etwa Welten, Skins, persönliche Gegenstände und andere Mods. Die Änderungen betreffen zwar die meisten Minecraft-Spieler nicht, dennoch dürften sie für eine kleine Gruppe von Spielern, die von NFTs im Spiel profitieren, erhebliche Auswirkungen haben. NFT-Kollektionen, die von Dritten verkauft werden und Minecraft-Spiele Gegenstände digitalisieren, könnten daher gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen und zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here