Mitbegründer von Lido spricht auf EthCC über Zukunft von Ethereum

0
28



  • Der Mitbegründer von Lido glaubt, dass es beim Merge zu unerwarteten Problemen kommen könnte.
  • Er ist dennoch optimistisch und will abwarten, was passiert.

Für Krypto-Enthusiasten gibt es endlich eine kleine Pause vom Bärenmarkt, da der Ethereum (ETH)-Kurs im Vorfeld des geplanten Merge um 48 Prozent gestiegen ist. Bei dem Merge geht die Blockchain auf den Proof-of-Stake über. Die Zukunft von Ethereum ist daher ein viel diskutiertes Thema auf der jährlichen Ethereum Community Conference (EthCC) in Paris. Am Mittwoch sprach die Cointelegraph-Event-Managerin Maria A. mit Vasili Schapowalow, dem Mitbegründer der Ethereum Liquid-Staking-Lösung Lido Finance.

Der Mitbegründer von Lido hat ständig ein Auge auf auf technische Entwicklungen, darunter auch die Entwicklung des Algorithmus und des Protokolls für Auszahlungen nach dem Merge. Zu den sekundären Prioritäten gehören die Aktualisierung von Governance-Protokollen und die Verbesserung von Algorithmen für die Auswahl von Validierern.

Auf die Frage, wie er die Position von Ethereum im Krypto-Ökosystem in den nächsten zwei Jahren einschätzt, sagte Schapowalow, er tendiere zu einer zunehmenden Konsolidierung und glaube, dass das neue Upgrade, das On-Chain-Transaktionen beschleunigt, bestimmte Layer-2-Lösungen überflüssig machen werde. Schapowalow schwankt zwischen Nervosität und Aufregung:

“Das Merge-Upgrade ist wie ein Triebwerkswechsel bei einem Flugzeug während des Flugs. Wir überarbeiten alles, vom Konsensalgorithmus bis zur Ausführungsumgebung. Wir kennen einige Auswirkungen dieser Änderung auf Elemente wie die Blockchain-Sicherheit, aber das ist alles nicht garantiert.”

Der Lido-Mitbegründer ist dennoch optimistisch im Hinblick auf das Upgrade: “Eine Proof-of-Stake-Ökonomie in der Größe von Ethereum, mit einem neuen Grad an Wettbewerbsfähigkeit, Finanzialisierung und neuem Investitionspotenzial. Das wird in der Tat sehr beängstigend sein, aber wir werden sehen, was passiert.”

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here