Mit Höchstgeschwindigkeit – Bitcoin überholt PayPal und nimmt Mastercard ins Visier

0
37



Das Blockchain-Netzwerk von Bitcoin wickelt inzwischen ein höheres Transaktionsvolumen in US-Dollar ab als der große Zahlungsdienstleister PayPal. Falls diese Geschwindigkeit beibehalten wird, könnte die Kryptowährung bereits 2026 den marktführenden Zahlungsdienst Mastercard übertrumpfen.

Wie ein neuer Bericht von Blockdata unter dem Titel „Wann erreicht Bitcoin das Volumen von Mastercard & Visa?“ aufzeigt, kommt das Bitcoin-Netzwerk für das Jahr 2021 auf einen Wert von 489 Mrd. US-Dollar pro Quartal, wohingegen PayPal bei 302 Mrd. US-Dollar liegt. 12 Jahre nach der Gründung weist Bitcoin also schon 27 % des Transaktionsvolumens von Mastercard (1,8 Bio. US-Dollar) und 15 % von Visa (3,2 Bio. US-Dollar) auf.

Drei Variablen könnten bedingen, dass das Bitcoin-Netzwerk in den nächsten Jahren tatsächlich schafft, zu den beiden Marktführern aufzuschließen. Diese sind: Die Gesamtanzahl der Transaktionen, der durchschnittliche Wert pro Bitcoin-Transaktion und die Kursentwicklung von Bitcoin (BTC).

Die zweite Variable, also der durchschnittliche Wert pro Bitcoin-Transaktion, ist die wohl am einfachsten zu verändernde Stellschraube, um dieses Ziel zu erreichen. So müsste der durchschnittliche Wert pro Transaktion „nur ungefähr im 260 % angehoben werden, um ein ähnliches Tagesvolumen wie Mastercard zu erzielen“.

Allerdings findet der Bericht keine Belege dafür, dass der Transaktionswert aktuell spürbar zunimmt. Selbst wenn sich dieser Trend nicht ändert, würde auch ein satter Kursanstieg auf 245.000 US-Dollar zur Folge haben, dass Bitcoin mit Mastercard gleichzieht. Einige Analysten eine solche massive Kurssteigerung jedoch für wahrscheinlicher als eine entsprechende Erhöhung des Transaktionswerts.

Blockdata sieht einen baldigen Kurssprung in dieser Höhe wiederum als unwahrscheinlich an. Demnach würde es bei den bisherigen Kurszyklen bis 2060 dauern, ehe Bitcoin auf Mastercard aufholen kann. Falls die Kryptowährung aber „in der Geschwindigkeit wie 2021 wachsen kann“, wäre dies schon 2026 möglich.

Nichtsdestotrotz merken die Marktforscher abschließend an, dass das Bitcoin-Netzwerk angesichts seines jungen Alters schon beträchtliche Volumen im Vergleich zu den zwei marktführenden Zahlungsdiensten aufweist:

„Es ist beeindruckt, dass Bitcoin als erst zwölf Jahre altes Blockchain-Netzwerk schon 27 % des Volumens von Mastercard abwickelt, denn dieses wurde 1966 gegründet.“


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here