McDonald’s akzeptiert Bitcoin und Tether in Schweizer Stadt

0
30



Die weltbekannte Fast-Food-Kette McDonald’s akzeptiert in der Schweizer Stadt Lugano nun Bitcoin (BTC) als Zahlungsmittel. Die Stadt entwickelt sich zu einem Hotspot für die Kryptowährungsakzeptanz in Westeuropa. 

Das Bitcoin Magazine hat am 3. Oktober auf Twitter ein einminütiges Video hochgeladen, in dem Essen am digitalen Kiosk von McDonald’s bestellt und dann an der regulären Kasse mit einer mobilen App bezahlt wird. Das Tether (USDT) -Logo war neben dem Bitcoin-Symbol auf dem Geldautomaten zu sehen. Die Stadt Lugano hat im März 2022 bekannt gegeben, dass sie Bitcoin, Tether und den LVGA-Token als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert.

Am 3. März 2022 unterzeichnete die Stadt eine Absichtserklärung mit Tether Operations Limited und startete damit den sogenannten “Plan B”. Im Rahmen dieses Plans hat Tether zwei Fonds eingerichtet. Der erste ist ein Investitionspool in Höhe von 100 Millionen Schweizer Franken für Krypto-Startups und der zweite umfasst rund 3 Millionen Schweizer Franken. Damit soll die Einführung von Krypto für Geschäfte und Unternehmen in der Stadt gefördert werden.

Durch dieses Projekt können die Einwohner von Lugano nicht nur ihre Steuern mit Kryptowährungen begleichen, sondern auch Parktickets, öffentliche Dienstleistungen und Studiengebühren für Studenten bezahlen. Über 200 Geschäfte und Unternehmen in der Region sollen ebenfalls Krypto-Zahlungen für Waren und Dienstleistungen akzeptieren.

In diesem Zusammenhang: Schweizer Postbank will bis spätestens 2024 Bitcoin (BTC) einführen

In einem Gespräch mit Cointelegraph im Juni erklärte Paolo Ardoino, der Chief Technology Officer von Tether und Bitfinex, dass Plan B “großartig” laufe. Dabei kündigte er eine zweiwöchiges Bildungsprogramm zu Blockchain und Kryptowährungen in der Stadt an.

Im September 2021 hat El Salvador als erstes Land auf der Welt Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt. Seitdem akzeptiert McDonald’s Bitcoin in allen 19 Filialen in dem Land.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here