Macht er sich über DOGE nur lustig?

0
10



Elon Musk, Milliardär und Gründer von Tesla und SpaceX, hat die revolutionäre Wirkung von Kryptowährungen gelobt und sich zugleich über das Konzept lustig gemacht.

In einem Video von Kevin Svenson sagte Musk: “Die Chancen, dass Krypto die zukünftige Währung auf der Erde ist, stehen gut.” Musk sagte auch, es wäre ironisch, wenn der zum Scherz erfundene Dogecoin (DOGE) am Ende gewinnen würde.

“Was wäre das ironischste Resultat? Dass die Währung, die im Scherz erfunden wurde, tatsächlich zu einer echten Währung wird”, sagte er.

DOGE stand im Mittelpunkt eines massiven Pump-and-Dump, das von Reddit-Tradern und Anlegern befeuert wurde, die Musk auf Twitter folgen und auf seine Tweets schnell reagieren. Und diese Anleger sind nicht wenige.

Ein aktueller Bericht von Blockchain Research Lab mit dem Titel How Elon Musk’s Twitter activity moves cryptocurrency markets (zu Deutsch: Wie Elon Musk mit seiner Twitter-Aktivität den Kryptowährungsmarkt beeinflusst) hat gezeigt, dass der Milliardär einen positiven Einfluss auf die Werte und den Handel von digitalen Vermögenswerten hat, wenn er über sie twittert.

Im Bericht heißt es:

“Bei der Betrachtung aller Ereignisse können wir einen beträchtlichen Anstieg des Handelsvolumens feststellen, der auf diese Ereignisse zurückzuführen ist.”

Die Tatsache, dass Musk die Märkte über Twitter beeinflussen kann, hat bei einigen Investoren angesichts der Vergangenheit des CEO mit der US-Wertpapieraufsicht SEC für Bedenken gesorgt.

Wie CNBC berichtete, steckten Musk und seine Tweets hinter dem jüngsten Kursanstieg um 12 Prozent bei CD Projekt, dem Entwickler des Rollenspiels Cyberpunk 2077. Musks Tweet handelte davon, dass Mitfahrer im Tesla Model S Plaid das Spiel spielen können. Aber sein Lob für die GameStop-Kontroverse könnte negative Folgen für Privathändler haben, die sich von dem Hype mitreißen lassen.

Der Aktienkurs von GameStop ist Ende Januar auf über 500 US-Dollar angestiegen. Inzwischen ist er wieder auf unter 70 US-Dollar gefallen. 

Musk ist in der Vergangenheit mit der SEC in Konflikt geraten, weil er getwittert hatte, dass er Tesla zu einem Preis von 420 US-Dollar pro Aktie selbst aufkaufen wolle. Er und die Firma Tesla mussten der Wertpapieraufsichtsbehörde jeweils eine Geldstrafe in Höhe von 20 Mio. US-Dollar zahlen, um die Betrugsvorwürfe im Zusammenhang mit dem Tweet beizulegen. Dieser Vergleich hatten gravierende Auswirkungen auf die Unternehmensstruktur des Elektrofahrzeugherstellers:

“Die Vergleiche werden zu umfassenden Corporate Governance- und anderen Reformen bei Tesla führen. Auch die Absetzung von Musk als Vorsitzenden des Tesla-Vorstandes fällt darunter. Außerdem müssen Musk und Tesla Geldstrafen zahlen.”

“Ich respektiere die SEC nicht”, so Musk, nachdem er die Geldstrafe bezahlt hatte.

Trotz der regulatorischen Schwierigkeiten sagte Musk in einem Interview mit 60 Minutes im Dezember 2018, dass seine Tweets nicht zensiert werden würden. Er erklärte:

“Die einzigen Tweets, die überprüft werden müssten, wären solche, die wahrscheinlich eine Bewegung bei der Aktie verursachen.”




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here