Lateinamerikas „Lieferando“ bindet Bitcoin ein

0
39



Der marktführende lateinamerikanische Lieferdienst Rappi, der vergleichbar mit dem deutschen Lieferando ist, hat durch eine Kooperation mit den Krypto-Zahlungsdiensten Bitso und Bitpay Zahlungen in Form von Bitcoin (BTC) und anderen Kryptowährungen eingeführt.

Wie Cointelegraph Brazil berichtet, wird Rappi zunächst nur im Rahmen eines Testprojekts in Mexiko in Bitso und Bitpay integriert. Bisher ist unklar, ob der Lieferdienst dadurch auch in Brasilien und anderen lateinamerikanischen Ländern Krypto-Zahlungen annimmt.

Sebastián Mejia, der Mitgründer und Präsident von Rappi, erklärt in diesem Zusammenhang, dass Kryptowährungen in der ersten Testphase jedoch noch nicht auf direktem Wege akzeptiert werden, sondern dass die mexikanischen Rappi-Nutzer mit diesen erst mal nur für Credits kaufen können, die dann wiederum als digitale Währung innerhalb der firmeneigenen App fungieren.

Allerdings sind die Pläne des Lieferdienstes in dieser Hinsicht ambitioniert, weshalb der Funktionsumfang nach und nach ausgebaut werden soll. Schon zu Beginn soll den Nutzern der Einstieg deshalb so leicht wie möglich gemacht werden:

„Für die erste Testphase haben wir einen Service entwickelt, über den unsere Kunden ihre Krypto-Wallets und Kryptobörsen-Konten mit unserer App verbinden können, um ihre Krypto-Vermögen in Rappi Credits zu tauschen und damit alle Produkte und Dienstleistungen auf unserer Plattform bezahlen zu können.“

Der Vergleich mit Lieferando liegt dabei auf der Hand, denn der deutsche Lieferdienst hat bereits 2017 Kryptowährungen als Zahlungsmittel eingebunden. Der amerikanische Lieferdienst Grubhub geht sogar noch einen Schritt weiter und ermöglicht seinen Kunden, durch Bestellungen Krypto-Guthaben zu verdienen.

Lateinamerika entwickelt sich immer mehr zum attraktiven Standort für die Kryptobranche, weshalb laut einer aktuellen Studie 75 % der Investoren in Asien-Pazifik und Lateinamerika ihre Krypto-Investitionen ausbauen wollen. Zudem hat das mittelamerikanische Land El Salvador im September 2021 als erste Nation überhaupt Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel eingeführt.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here