Kursanalyse, 4. Dezember: SPX, DXY, Bitcoin (BTC)

0
51


Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) stiegen am 4. Dezember über ihre Widerstände, was darauf hindeutet, dass die Bullen nach wie vor Stärke zeigen. Je höher der Kurs steigt, ohne dass es zu einer bedeutenden Korrektur kommt, desto größer ist die Angst der Händler, etwas zu verpassen. Wenn Händler den Kursen nach oben nachjagen, könnte das zu einem Blow-Off-Top führen, bevor eine Korrektur einsetzt.

Die Kryptowährungsbörse Bybit gab in ihrem Bericht für das vierte Quartal an, dass institutionelle Händler 35 Prozent ihres Vermögens in Bitcoin, 15 Prozent in Ether und 45 Prozent ihres Vermögens in Stablecoins hielten. Nur ein verschwindend geringer Anteil von 5 Prozent wurde in anderen Altcoins gehalten.

Das zeigt, dass bei institutionellen Anlegern immer noch genügend Kapital vorhanden ist, um die Kryptowährung ihrer Wahl mit Stablecoins zu kaufen.

Kryptowährungsmarkt, Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Matrixport-Forschungsleiter Markus Thielen sagte kürzlich, dass auf die drei vorangegangenen Krypto-Bärenmärkte ein dreijähriger Bullenzyklus folgte, und es dieses Mal nicht anders sein werde. 2023 soll dabei das beginnende Jahr sein. Thielen geht davon aus, dass Bitcoin bis April 60.000 US-Dollar und bis Ende 2024 125.000 US-Dollar erreichen werde.

Können die Bullen die Zuwächse bei Bitcoin halten oder werden die höheren Niveaus aggressive Verkäufe durch die Bären anziehen? Sehen wir uns die Charts dazu an.

S&P 500 Index Kursanalyse

Die Bullen haben den S&P 500 Index (SPX) am 20. November über den Widerstand von 4.541 steigen lassen und die Bären daran gehindert, den Kurs wieder unter das Ausbruchsniveau sinken zu lassen.

SPX Tageschart. Quelle: TradingView

Der Anstieg dürfte in der Zone zwischen 4.607 und 4.650 auf Verkäufe stoßen. Dreht der Kurs vom Widerstand aus nach unten und macht bei 4.541 Halt, wäre das ein Zeichen dafür, dass die Bullen das Niveau in eine Unterstützung verwandelt haben. Das würde die Aussichten auf einen Anstieg auf über 4.650 verbessern. Der Index könnte dann bis auf 4.800 klettern.

Unterdessen werden die Bären versuchen, den Kurs unter das Ausbruchsniveau bei 4.541 und dann unter den 20-Tage-EMA 4.494 sinken zu lassen. Damit wäre auch ein einbruch auf den 50-Tage-SMA bei 4.364 möglich.

U.S. Dollar Index Kursanalyse

Der U.S. Dollar Index (DXY) versucht, sich vom 61,8-Prozent-Fibonacci-Retracement-Niveau bei 102,55 aus zu erholen, aber die Bullen dürften am 20-Tage-EMA bei 104,02 auf heftigen Widerstand stoßen.

DXY Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn der Kurs vom 20-Tage-EMA stark nach unten dreht, deutet das darauf hin, dass die Stimmung weiter negativ ist und Trader bei Erholungen verkaufen. Das würde die Aussichten auf einen Einbruch unter 102,55 erhöhen. In diesem Fall könnten die Verkäufe zunehmen und der Index könnte auf die starke Unterstützung bei 101 fallen.

Das erste Anzeichen von Stärke wäre ein Ausbruch und Schluss über dem 20-Tage-EMA. Damit könnte eine stärkere Erholung bis auf 104,55 und den 50-Tage-SMA bei 105,41 beginnen.

Bitcoin-Kursanalyse

Bitcoin befindet sich in einem starken Aufwärtstrend. Die Bären konnten die Marke von 40.000 US-Dollar nicht verteidigen. Die Bullen haben sich damit klar durchgesetzt.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die starke Rallye in den letzten Tagen hat den RSI in den überkauften Bereich steigen lassen, was darauf hindeutet, dass eine kleine Korrektur oder Konsolidierung möglich ist. Manchmal, wenn der Trend stark ist, kann der RSI auch für längere Zeit im überkauften Bereich bleiben. Das nächste Ziel weiter oben liegt bei 48.000 US-Dollar, da es dazwischen keinen größeren Widerstand gibt.

Mit jedem Anstieg wird es für die Bären schwieriger, die Rallye zu stoppen. Wenn die Verkäufer ein Comeback schaffen wollen, müssen sie die Rallye auf dem aktuellen Niveau stoppen und BTC/USDT unter den 20-Tage-EMA bei 37.926 US-Dollar sinken lassen. Das könnte den Beginn einer tieferen Korrektur markieren.

Dieser Artikel stellt keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Jede Investition und jeder Handel geht mit einem Risiko einher und man sollte selbst recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here