Kursanalyse, 12. Dezember: Bitcoin (BTC)

0
73


Bitcoin (BTC) beendete die vergangene Woche mit einem Plus von 9,55 Prozent, startete aber schwach in die neue Woche und fiel auf bis zu 40.500 US-Dollar. Die heftige Korrektur bei Bitcoin führte auch zu Liquidationen bei mehreren Altcoins. Nach Angaben von CoinGlass beliefen sich die Long-Liquidationen am 11. Dezember auf mehr als 300 Millionen US-Dollar.

Der starke Rückgang ändert jedoch nichts am Trend bei Bitcoin und Altcoins. Korrekturen sind ein fester Bestandteil jedes Aufwärtstrends. In der Regel folgen auf vertikale Rallyes auch starke Korrekturen, die die schwächeren Hände ausschütteln und langfristigen Investoren die Möglichkeit bieten, auf niedrigeren Niveaus zu kaufen.

Kryptomarkt, Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Die Korrekturen werden wahrscheinlich nicht lange währen, da es im Jahr 2024 mehrere bullische Katalysatoren gibt. Analysten erwarten, dass ein oder mehrere Bitcoin-Spot-ETFs im Januar genehmigt werden. Das könnte ein entscheidender Wendepunkt sein. Danach findet im April das Halving statt und auch eine mögliche Zinssenkung durch die US-Zentralbank könnte riskante Vermögenswerte beflügeln. Goldman Sachs geht davon aus, dass die Fed im dritten Quartal 2024 mit den Zinssenkungen beginnen wird.

Wo liegen derzeit wichtige Niveaus? Sehen wir uns die Charts dazu an.

Bitcoin-Kursanalyse

Die Konsolidierung von Bitcoin bei 44.700 US-Dollar löste sich am 11. Dezember nach unten auf. Händler haben aufgrund der plötzlichen Schwäche eher zu Verkäufen geneigt.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Positiv für die Bullen ist, dass sich der Kurs vom 20-Tage-EMA (40,708 US-Dollar) aus erholt hat, wie aus dem langen Schweif der Kerze hervorgeht. Die Käufer werden erneut versuchen, BTC/USDT über 44.700 US-Dollar steigen zu lassen, aber die Bären werden ihnen das nicht so leicht machen. Die negative Divergenz auf dem RSI deutet darauf hin, dass sich der bullische Schwung verlangsamt.

Rutscht der Kurs unter den 20-Tage-EMA, könnte sich die Korrektur bis zum Ausbruchsniveau von 37.980 US-Dollar ausweiten. Dieses Niveau dürfte Käufer anziehen. Ein Ausbruch und Schluss über 44,700 US-Dollar würde darauf hindeuten, dass die Bullen wieder die Oberhand haben.

Dieser Artikel stellt keine Anlageberatung oder -empfehlung dar. Jeder Handel und jedes Investment geht mit Risiken einher. Man sollte selbst recherchieren, bevor man eine entscheidung trifft.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here