Kurs fällt um 10 Prozent

0
51



Die große Kryptowährungsbörse Coinbase wird den XRP-Handel aussetzen, weil die US-Wertpapieraufsicht SEC rechtliche Schritte gegen Ripple eingeleitet hat.

Laut einem Blog-Post des Leiters der Rechtsabteilung bei Coinbase Paul Grewal von heute wird die Börse den XRP-Handel ab dem 19. Januar um 10:00 Uhr PST vollständig aussetzen. Coinbase stellte klar, “der Handel kann bei Bedarf früher gestoppt werden”, um die Marktgesundheit der Börse zu erhalten. Außerdem wird die Aussetzung keine Auswirkungen auf den geplanten Spark (FLR)-Token-Airdrop haben. Dieser wird vom Flare Network veranstaltet, der von Ripple unterstützt wird.

“Die Aussetzung des Handels hat keine Auswirkungen auf den Kundenzugang zu den XRP-Wallets. Diese stehen auch nach der Aussetzung des Handels weiterhin für Einzahlungen und Abhebungen zur Verfügung”, so Grewal. “Wir werden XRP weiterhin auf Coinbase Custody und Coinbase Wallet unterstützen.”

Die US-Börse ist die bisher größte, die Stellung zu XRP bezieht, nachdem am 22. Dezember bekannt wurde, dass die SEC Ripple, den CEO Brad Garlinghouse und den Mitbegründer Chris Larsen verklagen wird. Die SEC behauptet, Ripple habe ein “unregistriertes, laufendes Wertpapierangebot für digitale Vermögenswerte” betrieben.

Die Kryptobörse OKCoin kündigte ebenfalls bereits an, dass sie den XRP-Handel und -Einzahlungen ab dem 4. Januar aussetzen werde. Bitstamp erklärte, dass sie den XRP-Handel für US-Bürger einstellen werde. Auch kleinere Börsen wie OSL, Beaxy und CrossTower kündigten an, ähnliche Maßnahmen ergreifen zu wollen.

Einige Krypto-Nutzer erwarten, dass andere Börsen dem Beispiel folgen und den Handel mit XRP aussetzen oder diesen vollständig denotieren werden, da nun eine große Börse wie Coinbase Stellung zu dem Token bezogen hat.

“Sie werden bald sehen, dass Kraken, Bittrex, Genesis, Grayscale und andere Mitglieder des Crypto Rating Councils ihn auch denotieren werden”, so der Twitter-Nutzer PratikKala. “Die Liquidität wird zur Neige gehen und die verbleibenden Market Maker in Asien werden ebenfalls aussteigen müssen.”

Grayscale Investments hat sich möglicherweise bereits von XRP distanziert. Laut dem Twitter-Nutzer “ShardiB2” soll die Firma keine Anmeldungen für seinen XRP Trust mehr annehmen. Sie soll bekannt gegeben haben, keine neuen Anmeldungen mehr entgegenzunehmen oder ausstehende verarbeiten zu wollen. Auf der Grayscale-Webseite heißt es: “Die Grayscale XRP Trust Privatplatzierung ist derzeit geschlossen.”

Nach der Ankündigung von Coinbase fiel der XRP-Kurs sofort um mehr als 10 Prozent und fiel bis Redaktionsschluss von 0,28 US-Dollar auf 0,25 US-Dollar. Das ist nur eine von vielen negativen Entwicklungen für den Token in letzter Zeit. Sein Kurs ist seit der SEC-Ankündigung um 44 Prozent gefallen.

 

19:05 Uhr ET 28. Dezember 2020 Weitere Details hinzugefügt.

 




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here