Kryptobörse Kraken eröffnet Warteliste für neuartigen NFT-Marktplatz

0
41



Die Kryptobörse Kraken hat die Warteliste für die Teilnahme an der Betaversion ihres geplanten NFT-Marktplatzes eröffnet, nachdem CEO Jesse Powell diesen vor mehr als vier Monaten angekündigt hatte.

Wie aus einem zugehörigen Blogeintrag vom Dienstag hervorgeht, können sich interessierte Krypot-Nutzer ab sofort für den neuartigen Marktplatz von Kraken eintragen, auf dem die Non-Fungible Tokens (NFTs) nicht nur wie gewohnt gekauft und gehandelt werden können, sondern erstmals auch als Sicherheit für Krypto-Kredite genutzt werden sollen. Zudem sollen für den Handel von NFTs, die über Kraken verwahrt werden, keine Transaktionsgebühren anfallen, diese werden nur fällig, wenn NFTs von der Plattform weg transferiert werden.

Darüber hinaus will Kraken mit einem „Rarity Score“, also einem Punktwert für Seltenheit, für mehr Transparenz im Umgang mit den digitalen Krypto-Kunstwerken sorgen. Und außerdem sollen die Kunstschaffenden prozentuale Anteile für Weiterverkäufe ihrer Werke auf dem Sekundärmarkt ausgezahlt bekommen.

Ein Kraken-Sprecher erklärt gegenüber Cointelegraph, dass Sicherheit für den NFT-Marktplatz an erster Stelle steht. Dabei will die Kryptobörse ihr Angebot allen voran durch „hohe Qualität“ von der Konkurrenz abheben, zum Beispiel sollen NFT-Kollektionen von Hand geprüft werden, auch für ausreichende Liquidität soll zu jeder Zeit gesorgt werden.

Die Kraken ist jedoch nicht die einzige Kryptobörse, die sich ihren Teil vom NFT-Kuchen abschneiden will, so arbeiten die Konkurrenten Coinbase und FTX ebenfalls schon an eigenen NFT-Marktplätzen, während Marktführer Binance im Juni 2021 bereits eine entsprechende Plattform lanciert hat.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here