Krypto-Plattform Freeway setzt Dienstleistungen wegen “beispielloser Volatilität” aus

0
29



Die Krypto-Plattform Freeway hat einige ihrer Dienste eingestellt und und erklärt, der Grund dafür sei die “beispiellose Volatilität” auf den Devisen- und Kryptowährungsmärkten in “letzter Zeit”.

In einem Beitrag vom 23. Oktober kündigte die Plattform an, sie werde Käufe und Einzahlungen aussetzen und “keine Supercharger-Simulationen kaufen, bis unsere neuen Strategien umgesetzt sind”.

Laut der Freeway-Webseite kann Supercharger eine jährliche Rendite von bis zu 43 Prozent bieten. Nutzer können Fiat-Währungen und Kryptowährungen einzahlen, die auf regulierten Brokerage-Konten liegen, die gehebelt sind.

Die zentralisierte Plattform Freeway wirbt damit, das Beste aus dem traditionellen Finanzwesen mit dem Besten aus dem dezentralen Finanzwesen (DeFi) zu verbinden. 

Freeway hat keine konkreten Angaben zu den neuen Strategien gemacht, aber in der Ankündigung heißt es, man wolle “seine Vermögensbasis diversifizieren” und “das Risiko künftiger Marktschwankungen und -volatilität steuern”.

Was genau das für die Plattform und ihre Nutzer bedeutet, ist unklar. Aber abschließend heißt es in dem Beitrag, es sollen bald Neuigkeiten dazu folgen.

“Wir werden Sie benachrichtigen, wenn wir bereit sind, Teilkäufe von Supercharger-Simulationen (Rückkäufe) wieder aufzunehmen und dann wieder, wenn wir vollständige Supercharger-Simulationskäufe sowie Einzahlungen und Käufe von Freeway Token (FWT) auf der Plattform wieder fortsetzen können.”

Cointelegraph bat Freeway um einen Kommentar zum aktuellen Stand im Hinblick auf die Auszahlungen und um weitere Informationen über die Aussetzung der Dienste. Bisher gab es allerdings keine neuen Informationen. 

Die Nachricht über die Aussetzung der Dienste hat laut CoinGecko dazu geführt, dass der Token Freeway (FWT) in den letzten 24 Stunden um über 75 Prozent gefallen ist.

Nach anderen schwerwiegenden Problemen mit Krypto-Firmen und -börsen zeigen sich die Nutzer auf den sozialen Netzwerken und in der Freeway Telegram-Gruppe besorgt.

Die beiden wichtigsten Fragen sind, ob Auszahlungen ausgeführt werden und ob Freeway so wie andere bekannte Krypto-Plattformen letztendlich die Pforten schließt.

Bisher hat lediglich ein Freeway-Moderator/Admin den Nutzern geraten, ein Support-Ticket zu erstellen. Er meinte, er könne “nicht wirklich mehr sagen, bis die nächsten offiziellen Mitteilungen kommen”.

“Das gesamte Team arbeitet sehr hart daran, den teilweisen Kauf von Supercharger-Simulationen (Rückkäufe) wieder aufzunehmen und dann wieder vollständige Supercharger-Simulationen kaufen zu können”, so der Moderator weiter.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here