Krypto für Flüchtlinge aus Ukraine über Karte

0
31



Die globale Kryptobörse Binance hat eine Kryptokarte auf den Markt gebracht, mit der Flüchtlinge aus der Ukraine Kryptotransaktionen durchführen und Geld über die Binance Visa Card erhalten können.

Binance gab bekannt, die Börse arbeite mit mehreren Unternehmen, darunter die europäische Banking-as-a-Service-Plattform Contis und die gemeinnützigen Organisationen Rotary und Palianytsia, zusammen, um den Flüchtlingen aus der Ukraine eine Möglichkeit zu bieten, innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Geld zu senden und zu empfangen sowie Einkäufe zu tätigen.

Neben der Möglichkeit, Kryptotransaktionen zu tätigen, können die Kartennutzer, die von ihren lokalen gemeinnützigen Organisationen verifiziert wurden, finanzielle Unterstützung von Binance in Form von Binance USD (BUSD) erhalten. Drei Monate lang können die Nutzer 75 BUSD pro Monat erhalten. Das entspricht dem Spendenbeitrag, der vom Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) empfohlen wird.

Helen Hai, Leiterin von Binance Charity, erklärte gegenüber Cointelegraph, es handle sich bei der Karte nicht um ein “kommerzielles Produkt”. Das Hauptziel sei es, ein funktionales Zahlungsinstrument für den Empfang und die Verwendung von Spenden zu bieten. Hai erklärte, das sei ein guter und wichtiger Weg, damit die Welt sieht, wie Krypto eine Rolle in der Gesellschaft spielen kann.

“Die ganze Welt kann beobachten, welche wichtige Rolle die Kryptowährung spielt und wie sie unsere Realität verändert. Die Kryptowährung spielt eine Schlüsselrolle bei der Beschaffung lebenswichtiger Geldmittel und bei der Bereitstellung dringend benötigter humanitärer Hilfe für die Ukraine.”

Hai merkte außerdem an, dies sei ein gutes Beispiel dafür, wie Kryptowährungen nicht nur als Transaktionsmittel, sondern auch als Zahlungsmittel eingesetzt werden können. Hai glaubt, Krypto ist ein Werkzeug, das “keine Grenzen und Einschränkungen kennt, keine Dokumente und andere komplexe und langwierige bürokratische Verfahren erfordert und hier und jetzt Ergebnisse erzielen kann.”

In diesem Zusammenhang: NFT-Projekte wollen Ukraine wieder aufbauen

Anfang April spendete Vitalik Buterin 5 Millionen US-Dollar in Ether (ETH) für die Ukraine. Der Ethereum-Gründer hat die Spende nicht öffentlich angekündigt. Sie wurde jedoch zwei Tage später entdeckt und erregte in den sozialen Medien Aufmerksamkeit.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here