Krypto-freundliche App warnt Nutzer vor XRP-Handel

0
45



Die kryptofreundliche Handels-App Revolut hat seine Kunden bezüglich des Kaufs und Verkaufs von XRP klar gewarnt.

Wie die Irish Times berichtete, hat das Fintech-Unternehmen kürzlich eine Mitteilung an seine Kunden verschickt, in der es heißt, dass das Unternehmen immer noch ohne Vorankündigung den Handel mit XRP beenden oder einschränken könnte. Revolut warnte die Nutzer, dass ihr Geld “im schlimmsten Fall” effektiv feststecken und sie Token möglicherweise nicht verkaufen könnten, selbst wenn der Kurs auf Null fällt.

“Es ist wichtig, dass Sie Ihre Krypto-Bestände, insbesondere XRP, ständig neu bewerten. Bewerten Sie auch immer wieder, ob Sie sich mit den damit verbundenen Risiken wohlfühlen”, sagte Revolut.

Revolut-Nutzer können nur innerhalb der App handeln und keine Kryptowährungen von Dritt-Wallets senden oder empfangen. Das Unternehmen sagte, die kürzlichen Vorwürfe der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC könnten dazu führen, dass die Liquidität auf einigen seiner Partner-Kryptobörsen sinkt, da sie den Token aus ihrem Angebot nehmen. Revolut wäre dann nicht in der Lage, XRP zu kaufen oder zu verkaufen.

Mehrere Kryptobörsen, darunter Coinbase, haben angekündigt, sie den XRP-Handel ab dieser Woche aussetzen zu wollen. Das ist die Reaktion auf die rechtlichen Schritte der SEC gegen Ripple. Die Kommission wirft Ripple, dem CEO Brad Garlinghouse und dem Mitbegründer Chris Larsen vor, mit dem Verkauf von XRP-Token ein “unregistriertes, fortlaufendes Wertpapierangebot für digitale Vermögenswerte” durchgeführt zu haben.

Im vergangenen Jahr hat die britische Geld-App ihre Krypto-Handelsdienste auf Australien und die Vereinigten Staaten ausgeweitet. Das soll das wachsende Interesse an Krypto während der COVID-19-Lockdowns beschleunigt haben. Revolut-Nutzer hielten 2019 Krypto im Wert von rund 120 Mio. US-Dollar, obwohl das Unternehmen im selben Jahr massive Verluste verzeichnete.

Bei Redaktionsschluss lag der XRP-Kurs bei 0,23 US-Dollar. In den letzten 24 Stunden ist er um 2,6 Prozent gestiegen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here