Krypto-Community blickt Rückkehr der Wirtschaft hoffnungsvoll entgegen

0
163



Die Krypto-Community ist überwiegend zuversichtlich, dass der Kurs von Bitcoin (BTC) und Co. im Anschluss an die Lockerungen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen neuen Aufwind bekommen wird.

„Wenn sich die Weltwirtschaft langsam wieder erholt und durch Finanzspriten in Höhe von mehreren Billionen neues Leben eingehaucht bekommt, dann wird Bitcoin höchstwahrscheinlich besser dastehen als je zuvor“, wie Marshall Hayner, der Geschäftsführer von Metal Pay, gegenüber Cointelegraph meint. Dahingehend ergänzt er:

„Altcoins mit einer soliden Grundlage und starker Nutzerschaft werden im Zuge dessen ebenfalls neue Höchstwerte erreichen, wodurch Krypto-Banken wie Metal Pay oder Facebook Libra immer mehr in den Vordergrund rücken, wenn es zur Einführung eines digitalen US-Dollars kommt.“

Wirtschaft durch Krise arg gebeutelt

Zur Eindämmung des Coronavirus wurde das Alltagsleben über die vergangenen Wochen in vielen Ländern weitestgehend lahmgelegt, was viele Volkswirtschaften arg gebeutelt hat. Mittlerweile planen die meisten Regierungen allerdings bereits, die Schutzmaßnahmen zu lockern und ihre Wirtschaften wieder anzukurbeln.

Die Aktienmärkte wurden im März heftig von der Krise erwischt und auch Bitcoin wurde vom Abwärtssog mitgerissen. Als Antwort darauf haben viele Zentralbanken finanzielle Hilfen in umfangreichem Ausmaß angekündigt, um der Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen. Dies scheint bereits zu helfen, da sich die Finanzmärkte inzwischen ein wenig erholt haben. Bitcoin befindet sich ebenfalls auf dem aufsteigenden Ast.

Krypto-Trader hoffen auf Aufschwung

Der Krypto-Trader NebraskanGooner prognostiziert, dass Bitcoin durch die Wiedereröffnung der Wirtschaft in einen neuen Aufwärtstrend gerät, so schreibt er: „Die überwiegende Meinung ist, dass der Kurs wieder nach oben geht.“ Und weiter: „Das Leben wird sich wieder normalisieren und die Menschen werden ihr Geld zurück in die Aktienmärkte und Kryptomärkte stecken.“

Allerdings macht er hinter die Nachhaltigkeit dieses Aufschwungs ein Fragezeichen und meint, dass nur die technische Analyse Aufschluss darüber geben kann, wie es mittelfristig weitergeht.

„Es könnte allerdings auch der Fall eintreten, dass Gerüchte um die Wiedereröffnung ein Szenario hervorrufen, in dem die Anleger sich von Gerüchten leiten lassen“, womit er davor warnt, dass im Zuge der Wiedereröffnung falsche Hoffnungen geschürt werden könnten, die die Kurse erst nach oben treiben und dann umso heftiger abstürzen lassen.

Die Krypto-Trader CryptoWendyO und BigCheds hatten vor einigen Tagen bereits ihre Einschätzung bezüglich der weiteren Entwicklung der Kryptomärkte abgegeben.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here