Krypto-Betrugsprojekt SafeMoon meldet Insolvenz an, SFM-Kurs bricht schlagartig ein

0
55


Die Kryptowährung des DeFi-Protokolls SafeMoon ist innerhalb von fünf Stunden um 31 % gefallen, nachdem das dahinter stehende Unternehmen Insolvenz angemeldet hat.

SafeMoon beantragte offiziell Insolvenz nach Chapter 7, in den USA auch bekannt als „Liquidationskonkurs“, in einem Antrag vom 14. Dezember beim United States Bankruptcy Court for the District of Utah. Die freiwillige Petition wurde von Rechtsanwalt Mark Rose eingereicht, wobei Richter Joel Marker mit dem Fall betraut wurde.

SafeMoon-Insolvenzantrag. Quelle: CourtListener

Auf Reddit tauchte ein Screenshot eines Schreibens an die Mitarbeiter auf, das angeblich vom Chief Restructuring Officer des Unternehmens verfasst wurde und in dem erklärt wird, dass das Unternehmen aufgrund des Konkurses die Löhne der Mitarbeiter vor der Insolvenzanmeldung nicht mehr auszahlen konnte.

„Sie müssen beim Konkursgericht eine Forderung für Ihre unbezahlten Löhne einreichen“, hieß es in dem Dokument.

Der jüngste Schlag kommt nur einen Monat, nachdem die US-Börsenaufsicht SEC SafeMoon, dessen Gründer Kyle Nagy, CEO John Karony und Chief Technology Officer Thomas Smith angeklagt hat, gegen Wertpapiergesetze verstoßen zu haben, was die Regulierungsbehörde als „massiven Betrug“ bezeichnete.

Der SafeMoon (SFM) Kurs fiel laut CoinGecko innerhalb von fünf Stunden nach der Meldung von 0,000065 US-Dollar am 14. Dezember um 20:24 Uhr UTC auf nur noch 0,000045 US-Dollar. Allerdings erholte er sich innerhalb von 10 Minuten wieder auf 0,000061 US-Dollar.

SFM bewegt sich derzeit bei 0,00005729 US-Dollar. Die Kryptowährung ist demnach um 98,2 % gegenüber ihrem Rekordhoch von 0,0033 US-Dollar am 5. Januar 2022 eingebrochen, und die einstige Marktkapitalisierung von 1 Mrd. US-Dollar ist jetzt auf 34,5 Mio. US-Dollar gesunken.

SafeMoon-Kurs in den letzten 24 Stunden. Quelle: CoinGecko

Mehrere ehemalige SafeMoon-Anleger äußerten auf Reddit ihre Frustration über den Konkurs und behaupteten, sie seien von den SafeMoon-Entwicklern über den Tisch gezogen worden.

„Tatsache ist, dass jeder von den SafeMoon-Entwicklern betrogen wurde, auch die Mods, die SafeMoon unterstützt und vertraut haben“, wie Reddit-Nutzer u/Jtenka dahingehend zu bedenken gab.

Ein anderer Reddit-Nutzer mit dem Nick u/anonyamon42069 ergänzte: „Ich will gar nicht darüber reden, wie heftig wir alle betrogen wurden und vor allem über das Geld, das ich verloren habe. An die Idioten, die immer noch glauben, dass SafeMoon eine Chance hat ‘zum Mond zu gehen’: Sucht euch Hilfe.“

Santiago Melgarejo, ein ehemaliger NFT-Analyst und Insider bei SafeMoon, meinte rückblickend, dass die „Warnzeichen die ganze Zeit da waren“, insbesondere als viele der Mitarbeiter abrupt entlassen wurden, obwohl viele von ihnen einen Monat ohne Bezahlung gearbeitet hatten.

SafeMoon wurde im März zu allem Überfluss auch noch gehackt, was zu einem Nettoverlust von 8,9 Millionen US-Dollar führte.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here