Krypto-Betrugsprojekt OneCoin wird mit Kate Winslet verfilmt

0
8



Obwohl der Fall um das berühmt-berüchtigte Krypto-Betrugsprojekt OneCoin noch nicht abschließend verhandelt ist, ist bereits eine Verfilmung in Arbeit, in der auch die Hauptdarstellerin aus dem Welthit Titanic mitwirkt.

Wie Deadline berichtet, hat Kate Winslet eine Rolle in dem Filmprojekt namens „Fake!“ angenommen. Der Film basiert auf einem noch nicht veröffentlichten Buch von Douglas Thompson und Jen McAdam. McAdam, die selbst eines der Opfer des OneCoin Schneeballsystems ist, ist auch als Produzentin an dem Film beteiligt.

Drehbuchautor und Regisseur des Films wird Scott Z. Burns sein, der auch schon bei dem Politdrama The Report, in dem es um die Foltermethoden des CIA nach dem 11. September geht, hinter der Kamera saß. Zudem hat Burns auch das Drehbuch für den Film Contagion geschrieben, in dem Winslet ebenfalls dabei war.

Das betrügerische Krypto-Projekt OneCoin wurde 2015 von der Bulgarin Ruja Ignatova gegründet. Wie Cointelegraph bereits mehrfach berichtet hatte, entsprach das Projekt einem klassischen Pyramidensystem, wobei Kryptowährungen in diesem Fall das Mittel zum Zweck sind. So gab das Projekt das abenteuerliche Versprechen ab, dass OneCoin das nächste Bitcoin sein würde, obwohl das Projekt nicht mal auf einer Blockchain basierte. Trotz wiederholter Warnungen aus der Kryptobranche und von den Regierungsbehörden fand OneCoin immer mehr Opfer.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here