Krypto-Anleger wollen Ansprüche gegen FTX, Celsius & Co. veräußern

0
25



Anstatt ein langwieriges Insolvenzverfahren abzuwarten, schielen einige der Krypto-Anleger, die Ansprüche gegenüber FTX, Celsius, BlockFi und Voyager Digital haben, nun darauf, diese an Dritte zu veräußern.

Wie das Krypto-Startup Xclaim zeigt, gibt es bereits Hunderte von Anlegern, die durch die Zusammenbrüche von FTX, Celsius, BlockFi und Voyager geschädigt wurden, allerdings keine langen Insolvenzverfahren abwarten wollen, in denen positive Ergebnisse ohnehin nicht garantiert sind.

Entsprechend haben die betreffenden Anleger ihre Ansprüche („Claims“) zum Verkauf angeboten, um wenigstens einen Teil ihrer Verluste sicher decken zu können. Bei Redaktionsschluss haben sich schon fast 10.000 Nutzer auf der Xclaim-Plattform eingetragen, darunter 9.072 Claims gegen Celsius, 93 Claims gegen Voyager, 67 Claims gegen FTX und 23 Claims gegen BlockFi.

Matt Sedigh, der Gründer von Xclaim, erklärt im Interview mit dem Wall Street Journal, dass seine Firma Anrufe von Anlegern aus allen Teilen der Welt bekommt. Zwei Drittel davon von Anlegern aus China, Hongkong und Taiwan.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here