Krise lässt BTC auf 300.000 US-Dollar steigen

0
73



Adam Back, der CEO von Blockstream, sagt, dass der unendliche Gelddruck Kleinanleger zu Bitcoin treiben und den Kurs innerhalb von fünf Jahren auf 300.000 US-Dollar steigen lassen werde.

In einem Interview mit Bloomberg, wo er erneut dementierte, der Schöpfer von Bitcoin (BTC) Satoshi Nakamoto zu sein, erklärte Back seine starke Kursprognose.

Der bekannte Cypherpunk, der auch im Bitcoin-Whitepaper erwähnt wurde, fügte hinzu, dass BTC möglicherweise gar kein institutionelles Geld benötige, um einen “Bullenlauf” zu erreichen.

“Möglicherweise ist keine zusätzliche institutionelle Akzeptanz nötig, weil die derzeitige Situation die Leute dazu veranlasst, über eine Absicherung nachzudenken”, so Back. “Es geht darum, den Wert zu erhalten, wenn auf der Welt viel Geld gedruckt wird.”

Back ist HODLer

Back hält die BTC, die er mint, weil er einen Kursanstieg erwartet. Er nannte eine Reihe von Trends, die positiv für Bitcoin wirken. Zu diesen Trends gehört unter anderem, dass nun mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten, Anleihen und Immobilieninvestitionen überbewertet sind und es dadurch schwierig ist, mit den meisten Investitionen eine angemessene Rendite zu erzielen.

“Das veranlasst die Leute dazu, über den Wert des Geldes nachzudenken und nach Möglichkeiten zu suchen, ihr Geld zu schützen”, so Back. “Es ist eine schwierige Situation, um einen Ertrag zu erzielen.”

Er lobte den institutionellen Investmentfonds Grayscale Investments, der nun mehr Bitcoin aufkauft, als gemint wird. Er sagte, die Forderung der Investoren von Goldman Sachs letzte Woche zeige, dass viele große Akteure den Paradigmenwechsel nicht verstehen. Für diejenigen, die bereits in dieser Branche tätig sind, war das jedoch eine Gelegenheit, Geld zu verdienen.

“Das zeigte einige Missverständnisse über die digitale Knappheit und was an Bitcoin nützlich ist”, so Back.

“Da hat man einen so bedeutenden, hochentwickelten Marktteilnehmer mit einem mangelnden Verständnis dieses Wertes. Für mich bedeutet das, dass es auf dem Markt noch viel Raum für Wertsteigerungen und Akzeptanz gibt.”

Back und Satoshi Nakamoto

Im Mai behauptete der Kanal Barely Sociable in einem YouTube-Video, Back sei Satoshi. Das Video wurde 300.000 Mal angesehen. Er ist einer der wahrscheinlichen Kandidaten, da er ein früher Cypherpunk war, der Hashcash, das von BTC verwendete Verifizierungssystem, erfand. Ist er es also?

“Nein, bin ich nicht”, sagte er. Er fügte dann aber hinzu, dass Satoshis Identität auch gar nicht enthüllt werden sollte, da Bitcoin so etwas wie digitales Gold sei und “man möchte ja auch nicht, dass es einen Gold-Gründer gibt”.

“Damit Bitcoin als Handelsware wahrgenommen wird, halte ich es für sehr gut, dass Satoshi sich aus der Öffentlichkeit heraushält.”

Das bedeutet wohl, dass, selbst wenn er es wäre, er es nicht zugeben würde. Das ist eine Pattsituation.

Inflation macht 300.000 US-Dollar möglich

Im Januar reagierte Back auf Berichte über eine wilde Spekulation von Bitcoin-Entwickler Hal Finney, derzufolge Bitcoin eines Tages 10 Mio. US-Dollar wert sein könnte. Back sagte, es sei durchaus möglich, dass 1 US-Dollar durch eine hohe Inflation innerhalb etwa eines Jahrzehnts nur noch 0,10 US-Dollar wert sein könnte. Das würde bedeuten: “10 Mio. US-Dollar/BTC sind 1 Mio. US-Dollar/BTC in heutigem Geld.”

“Und 100.000 US-Dollar pro Bitcoin scheint bisher nicht so weit entfernt zu sein. Wir haben schließlich die 10.000-US-Dollar-Schwelle schon ein paar Mal überschritten. Und vor einigen Jahren noch haben nur wenige überhaupt mit 1.000 US-Dollar gerechnet und der Gedanke an 10.000 US-Dollar wäre damals als verrückt abgetan worden.”

Back erwartet, dass BTC in fünf Jahren 300.000 US-Dollar erreichen könnte. Nach heutigem Geldwert wäre er nämlich aufgrund der Inflation erheblich weniger wert.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here