Königliches Museum der Schönen Künste Antwerpen tokenisiert Meisterwerk im Wert von Millionen

0
22



Laut dem Blockchain-Digitalisierungsanbieter Tokeny hat das Königliche Museum der Schönen Künste Antwerpen (KMSKA) am Montag als erstes europäisches Museum Investitionen in tokenisierte Kunstwerke angeboten. Das Gemälde “Carnaval de Binche” des belgischen Malers James Ensor (1860-1949) wurde dabei als erstes tokenisiert.” Investoren können ab 150 Euro einen Anteil an dem Kunstwerk erwerben. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen KMSKA, Tokeny und dem Blockchain-Kunstunternehmen Rubey. Die Token sind ERC-3643-konform und werden auf der Polygon (MATIC)-Blockchain ausgegeben.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Investitionshürden zu senken und es normalen Nutzern zu ermöglichen, teure Kunstwerke mit zu besitzen, die normalerweise nur für wohlhabende Leute zugänglich sind. Über die neue Fundraising-Methode “Art Security Token Offering” können Privatleute kollektiv kaufen und sicherstellen, dass KMSKA das Geld als langfristiges Darlehen erhält.

Im Gegensatz zu nicht fungiblen Token sind Art Security Token in den Transaktionen mit Schuldtiteln unterlegt. Daher hat Rubey die Tokenisierungs-APIs von Tokeny verwendet, um verbriefte Token in regulatorisch korrekter Manier auszugeben und zu verwalten. Luc Falempin, der CEO von Tokeny, kommentierte dazu:

“Wir und unsere Partner KMSKA und Rubey haben die gemeinsame Vision, dass Wertpapier-Token einen echten Einfluss auf die Kunstbranche haben werden, weil kleinere Investoren damit in Kunstwerke, die bereits einen Wert haben, investieren und diese mitbesitzen können.”

Luk Lemmens, der Präsident von KMSKA, fügte noch hinzu:

“Das KMSKA verfügt bereits über die größte Ensor-Sammlung der Welt. Mit dem Carnaval de Binche wird unser Museum auf internationaler Ebene als Ensor-Kompetenzzentrum noch bekannter.”

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here