Kleines Genie – Hochbegabter Zwölfjähriger wünscht sich Krypto zu Weihnachten

0
29



Für ein kleines Genie, das einen höheren Intelligenzquotienten (IQ) als Albert Einstein hat, ist ein ganz besonderer Weihnachtswunsch in Erfüllung gegangen, indem der zwölfjährige Junge nun in Kryptowährungen investieren darf.

Genauer gesagt hatte Barnaby Swinburn aus der Stadt Bristol in England zwei Geschenke auf der Wunschliste. Erstens, ein Intelligenztest und zweitens, Kryptowährungen. Wie die BristolLive berichtet, machte sich das erste Geschenk mehr als bezahlt, denn der Zwölfjährige erreichte im Test den Höchstwert von 162, womit er selbst den kolportierten IQ von Albert Einstein (160) übertrumpft. In Folge dessen wurde der Junge in den Mensa-Verein aufgenommen, in den nur knapp 2 % aller Getesteten kommen.

Im Hinblick auf das Krypto-Geschenk erklärt Mutter Ghislaine Swinburn:

„Er beobachtet schon ganz aufgeregt die Märkte. Wir schenken ihm zu Weihnachten einen Umschlag mit Geld, das er dann in Kryptowährungen investieren darf.“

Welche Größenordnung das Geldgeschenk haben wird, lässt die Familie allerdings offen.

Ganz im Einklang mit seinem Interesse an Krypto will der junge Swinburn später mal Programmierer werden. „Er guckt schon jetzt nach Kursen an der Universität, am liebsten möchte er nach Oxford“, wie die Mutter in diesem Zusammenhang ergänzt.

Dass sich Krypto-Geschenke bezahlt machen können, hat 2017 ein Vater in Brasilien unter Beweis gestellt, der seiner Tochter zur Geburt 1 Bitcoin (BTC) gekauft hat, der damals noch bei einem Kurs von 915,80 US-Dollar lag. Vier Jahre später hat das kleine Mädchen damit einen Gewinn von über 6.500 % erzielt, denn die marktführende Kryptowährung ist in der Zwischenzeit auf mehr als 60.000 US-Dollar geklettert.

In weiser Voraussicht hatte Vater João Canhada, der selbst Gründer der brasilianischen Kryptobörse Foxbit ist, erahnt, dass das Jahr 2017 womöglich die letzte Chance bot,um Bitcoin für einen Kurs von weniger als 1.000 US-Dollar zu kaufen:

„Als meine Tochter 2017 geboren wurde, habe ich ihr den 1 Bitcoin nicht nur als Geschenk gekauft, sondern auch um ihr einen Weg in eine völlig neue Wirtschaftswelt zu ebnen. Damals kostete 1 BTC ca. 5.000 Brasilianische Real.“


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here