Kasachstan festigt Position als drittgrößte Mining-Weltmacht

0
31


Seit mehr als einem Jahr kann das osteuropäische Land Kasachstan überraschend seine Position als drittgrößter Produzent von Bitcoin (BTC) festigen, nachdem Russland im Februar 2021 vom Treppchen gestoßen werden konnte.

So trägt Kasachstan Stand Januar 2022 inzwischen satte 13,22 % zur weltweiten Hashrate von Bitcoin bei, und reiht sich damit direkt hinter den beiden Marktführern USA (37,84 %) und China (21,11 %) ein, siehe unten.

Das Cambridge Centre for Alternative Finance schätzt, dass der absolute Beitrag von Kasachstan zur Hashrate (im monatlichen Durchschnitt) ca. 24,8 Exahashes pro Sekunde (EH/s) beträgt. Die USA und China kommen hier wiederum auf 71 EH/s und 39,6 EH/s.

Die Internationale Energieagentur (IEA), die von der Europäischen Union (EU) mitgegründet wurde, gibt allerdings zu bedenken, dass Kasachstan zumindest bis 2020 überwiegend auf „dreckige“ Energie aus Öl (mehr als 50 %), Kohle (28 %) und Erdgas (17 %) gesetzt hat. Dahingehend führt die IEA in einer Studie aus:

„Der Großteil der Kohlekraft wir für Stromerzeugung und Wärmeerzeugung genutzt, während Öl hauptsächlich von Endverbrauchern im Straßenverkehr genutzt wird.“

Und Kasachstan ist nicht nur in die Top-3 vorgerückt, sondern nimmt mit den anderen beiden Spitzenreitern auch immer mehr Marktanteile von anderen Mining-Ländern weg, darunter Malaysia, Deutschland und Iran. So war Kasachstan erste Anlaufstelle für viele Mining-Unternehmen, die aus China abgewandert sind, nachdem die dortige Regierung ein Generalverbot für Bitcoin, Krypto-Mining und Krypto-Trading ausgesprochen hat.

Im September 2022 hat China dann wieder grünes Licht für die heimische Mining-Branche gegeben, jedoch hat das temporäre Verbot den Spitzenplatz gekostet, den seitdem die USA inne hat.

Laut lokalen Medienberichten aus Kasachstan plant das Land bereits die Legalisierung des Wechselns von Kryptowährungen in Landeswährungen.

Im Rahmen des internationalen Forums Digital Bridge 2022 hat Präsident Kassym-Jomart Tokayev seine Vision offengelegt, dass Kasachstan zu einer führenden Macht im Bereich digitale Technologien, Krypto und Mining werden soll.

„Wir sind bereit, den nächsten Schritt zu machen. Wenn dieses Finanzinstrument weiterhin seine Relevanz und Sicherheit unter Beweis stellen kann, dann werden wir das mit vollumfänglicher gesetzlicher Anerkennung belohnen“, so Tokayev.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here