JPMorgan über Bitcoin-Kauf von MassMutual: Krypto-Nachfrage nimmt zu

0
23



Die Tatsache, dass MassMutual Bitcoin (BTC) im Wert von 100 Mio. US-Dollar zeigt, dass die Nachfrage nach Kryptowährungen weiter wachsen wird, so die Strategen der großen Investmentbank JPMorgan.

In einer Mitteilung an Investoren vom 11. Dezember haben die Strategen von JPMorgan, darunter auch Nikolaos Panigirtzoglou, erklärt, dass sich die Bitcoin-Akzeptanz nun von Familienunternehmen und vermögenden Investoren auf größere Investoren, wie etwa Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds, ausweiten werde.

Wie Bloomberg berichtete, sagten die Experten, es sei unwahrscheinlich, dass Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds große Beträge in Bitcoin investieren würden. Aber selbst eine kleine Verschiebung in Richtung Krypto könnte beträchtlich sein.

Wenn Pensionsfonds und Versicherungsgesellschaften in den Vereinigten Staaten, der Eurozone, Großbritannien und Japan 1 Prozent ihres Vermögens in Bitcoin investieren würden, würde die Bitcoin-Nachfrage um 600 Mrd. US-Dollar wachsen, wie die Strategen berechneten. Das ist fast das Doppelte der Marktkapitalisierung von Bitcoin. Diese liegt laut Daten von CoinMarketCap derzeit bei 356 Mrd. US-Dollar.

Die Strategen von JPMorgan schrieben dazu: “Die Bitcoin-Käufe von MassMutual sind ein weiterer Meilenstein in der Bitcoin-Akzeptanz durch institutionelle Investoren. […] Man kann die potenzielle Nachfrage sehen, die in den kommenden Jahren entstehen könnte, wenn andere Versicherungsgesellschaften und Pensionsfonds dem Beispiel von MassMutual folgen.”

Die Versicherungsgesellschaft MassMutual aus Massachusetts gab am 11. Dezember bekannt, die Firma habe 100 Mio. in Bitcoin gekauft und diese in ihrem allgemeinen Investitionskonto hinzugefügt. MassMutual erklärte gegenüber Cointelegraph, dass die Investition Teil einer allgemeinen Strategie sei. Ziel dieser Strategie sei es, “ein maßvolles, aber sinnvolles Engagement in einem wachsenden wirtschaftlichen Aspekt unserer zunehmend digitalen Welt zu erreichen.”

Neben MassMutual hat auch das große institutionelle Unternehmen MicroStrategy Bitcoin gekauft. Das Unternehmen kündigte an, 400 Mio. US-Dollar in einem Wertpapier-Offering aufbringen zu wollen, um das Geld in BTC zu investieren. MicroStrategy hat Bitcoin zu seinem primären Vermögenswert gemacht, nachdem das Unternehmen im August und September Bitcoin im Wert von 425 Mio. US-Dollar gekauft hat.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here