Japanische Holding Nomura will verstärkt auf Krypto und NFTs setzen

0
37


Die große japanische Holdinggesellschaft Nomura Holdings hat den Aufbau eines neuen Marktforschungsteams zur Evaluierung von Geschäftsmöglichkeiten innerhalb der Kryptobranche gegründet. Dies könnte zugleich einen Beleg dafür liefern, dass Kryptowährungen und NFTs auch in Japan immer mehr Interesse bei institutionellen Investoren wecken.

Die große Vermögensverwaltung will dazu ihre Future Innovation Company in eine neue Digital Company umstrukturieren, die sich bereits ab April nicht mehr allgemein mit Innovationen, sondern speziell mit Digitalwährungen und Blockchain befasst. Das erklärte Ziel ist dabei der Aufbau von neuen Finanzprodukten und Dienstleistungen mit Bezug zu Kryptowährungen. Nomura Group Präsident und Geschäftsführer Kentaro Okuda erklärt in diesem Zusammenhang:

„Die neue Digital Company ermöglicht uns eine tiefgreifendere Kooperation mit internen und externen Stakeholdern, eine schnellere Einbindung von digitalen Technologien und eine bessere Kundenorientierung.“

Die Vermögensverwaltung, die Vermögen in Höhe von 641 Mrd. US-Dollar verwaltet, will mit der neuen Abteilung auch gezielt die Digitalisierung aller Geschäftsbereiche vorantreiben. Im Fokus stehen dabei ganz besonders neue Geschäftsmöglichkeiten durch Kryptowährungen, NFTs und andere digitale Finanzprodukte.

                                                                       Quelle: stevepb, Pixabay

.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here