Jack Ma gibt Kontrolle über Fintech-Riesen Ant Group auf

0
21


Der chinesische Milliardär und Alibaba-Gründer Jack Ma wird den Fintech-Riesen Ant Group im Rahmen einer Umstrukturierung des Unternehmens nicht mehr führen.

Ant Group hat offiziell bekannt gegeben, dass Ma sich bereit erklärt habe, die Kontrolle über Ant Group im Rahmen der Optimierung und Umstrukturierung des Unternehmens abzugeben.

Vor dieser Änderung hatte Ma faktisch die volle Kontrolle über Ant Group über zugehörige Unternehmen und seinen Anteil von 10 Prozent an der Firma.

Sobald die Umstrukturierung durchgeführt wurde, soll kein einzelner Anteilseigner mehr die Kontrolle über Ant Group haben, wie das Unternehmen in einer Erklärung sagte. Große Anteilseigner wie Hangzhou Junhan und Hangzhou Junao werden ihre Stimmrechte bei Ant unabhängig voneinander nutzen, wie die Firma erklärte.

“Diese Anpassung ändert nichts an den wirtschaftlichen Interessen der Anteilseigner von Ant Group”, so Ant.

Laut einigen Analysten könnte die Umstrukturierung bei Ant und die Abgabe der Kontrolle durch Ma langfristig positive Auswirkungen auf das Unternehmen haben.

Wang Pengbo, ein leitender Finanzanalyst bei BoTong Analysys, glaubt, dass die neue Unternehmensstruktur mit diversifizierteren Stimmrechten stabiler sei. “Das ebnet den Weg für einen Börsengang des Unternehmens in der Zukunft. So bald ist eine Notierung allerdings unwahrscheinlich”, wie er erklärte.

Im Zuge der Nachricht über Mas Abgabe der Kontrolle bei Ant, sind die Aktien von Alibaba beträchtlich gestiegen. Alibaba-Aktien sind um fast 10 Prozent an der New Yorker Börse gestiegen, seit Ant diese Ankündigung gemacht hat, wie aus Daten von TradingView hervorgeht.

Alibaba-Aktie, 30-Tage-Chart. Quelle: TradingView

Wie bereits berichtet, hat Ant im Jahr 2020 einen Börsengang versucht und wollte dabei 30 Milliarden US-Dollar aufbringen. Die chinesische Regierung hat den Börsengang von Ant gestoppt, da lokale Behörden ihre Macht über private Unternehmen demonstrieren wollten.

Nachdem der Börsengang ausgesetzt wurde, hat Ant aktiv die Vorteile der Blockchain und digitalen Vermögenswerte erforscht. Ant besitzt die weltweit größte digitale Zahlungsplattform Alipay und ist seit 2017 an der Entwicklung der chinesischen digitalen Zentralbankwährung beteiligt.

Das Unternehmen ist unter den chinesischen Tech-Riesen, die in den letzten Jahren Blockchain-Allianzen gebildet haben. Das Unternehmen hat sein Blockchain-Unternehmen AntChain aktiv ausgebaut und im Jahr 2022 neue Produkte auf den Markt gebracht.

Obwohl das Unternehmen klar ein Interesse an Blockchain und verwandten Technologien hat, hält Ant sich an Chinas negativer Haltung gegenüber Krypto. Wie Cointelegraph im März 2022 berichtete, hat Ant Group einige NFT-Plattformen eingeschränkt, weil das Unternehmen keine Strafen von der chinesischen Regierung riskieren wollte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here