IOTA-Mitgründer Dominik Schiener beteiligt sich an Kölner Fintech-Startup Credx

0
8



Das Fintech-Startup aus Köln Credx hat bei einer Finanzierungsrunde den IOTA-Mitgründer Dominik Schiener als Investor und strategischen Berater gewinnen können, so eine Mitteilung des Unternehmens.

Strategisches Investment

Schiener werde künftig die strategische Entwicklung von Credx, einem digitalen Marktplatz für großvolumige Finanzierungen wie etwa gewerbliche Immobilienfinanzierungen, aktiv mitgestalten.

Credx will digitaler Marktplätze auch für komplexe und großvolumige B2B-Finanzierungsprozesse erschließen. Zum Einsatz kommen soll dafür eine regulierte Transaction-as-a-Service-Plattform auf Basis von Digital-Ledger-Technologie (DLT), welche Transaktionen sicherer, günstiger und unabhängig von Intermediären machen soll. 

Angeschlossene Banken und institutionellen Anlegern will Credx neben traditionellen Finanzierungsinstrumenten wie Darlehen, Schuldscheine und Anleihen auch innovative Finanzinstrumente wie nutzungsabhängig vergütete Assets und Wertpapier-Token zugänglich machen.

“Mit dem Einstieg von Dominik Schiener setzen wir unseren Wachstumskurs fort. Dabei unterstützt uns das Know-how unseres neuen Investors dabei, die komplexen Prozesse rund um die Kapitalbeschaffung von Immobilien- und anderen Unternehmen durch den Einsatz moderner Technologien weiter zu digitalisieren“, begrüßt Dr. Ralf Kauther, Vorstandsvorsitzender des Startups Credx, den Einstieg Schieners.

Zu seinem Investment in Credx sagt Schiener:

“An Credx beeindruckt mich vieles: Insbesondere, dass das Startup traditionelle Prozesse hervorragend kennt und die aus der Digitalisierung resultierenden Verbesserungen ebenso energisch wie hartnäckig vorantreibt. Daher sehe ich das Fintech als Schrittmacher der durchgreifenden Veränderungen im Bereich der Finanzierungs- und Anlageprozesse.”

Kritik an Selbstbezeichnung IOTA-Mitgründer 

Der von der IOTA-Foundation 2020 geschasste Mitgründer David Sønstebø kritisiert Dominik Schiener für seine Selbstbezeichnung als Mitgründer des Projekts. Dieser sei in Wahrheit nicht an der Gründung von IOTA beteiligt gewesen und erst ein Jahr, nachdem die Grundsteine für das Projekt gelegt wurden, von Sønstebø dazugeholt worden.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here