IOTA legt Konzept für “Grünen Pass” vor

0
18



Die IOTA Foundation schlägt in einem veröffentlichten Blogbeitrag die Nutzung des Tangles für den geplanten “Grünen Pass” als Impfnachweis vor.

Grüner Pass soll bereits im Juni kommen

Der “Grüne Pass” soll bereits ab Anfang Juni einen digitalen Nachweis über eine erhaltene Impfung gegen das Coronavirus, eine überstandene Erkrankung und auch aktuelle Testergebnisse manipulationssicher und maschinenlesbar dokumentieren.

Bei dem von der EU lediglich koordinierten Projekt sollen die nationalen Behörden die Ausstellung übernehmen. Der Nachweis muss dabei eine Reihe von Kriterien erfüllen, wie die wahlweise digitale Nutzung per App und Papierformat mittels eines QR-Codes.

IOTA hat sich für sein Konzept mit dem US-Unternehmen Zebra Technologies zusammengetan. Gemeinsam könne man die für den “Grünen Pass” benötigte technologische Infrastruktur unter Berücksichtigung aller Erfordernisse bereitstellen.

Bei dem von IOTA vorgeschlagenen Nachweis sollen sowohl Zertifikatsaussteller als auch Inhaber eine selbstsouveräne Identität in Form eines eindeutigen, pseudonymen und im Tangle zu speichernden Schlüssel nutzen.

Nach der einmaligen Validierung der Identität beim Erhalt einer Impfung, eines Genesungszertifikats oder eines COVID-19-Tests wird dabei ein digitales Zertifikat erstellt und dem Nutzer übermittelt. Es könne entweder auf das Smartphone des Inhabers heruntergeladen, auf eine eindeutig identifizierte physische Karte geladen oder auf Papier ausgedruckt werden. 

Zusammen mit einem Mindestsatz an gesetzlich vorgeschriebenen Informationen enthalte das Zertifikat “die Identität des Inhabers (seinen verifizierten pseudonymen öffentlichen Schlüssel), die Identität des Ausstellers und die digitale Signatur des Ausstellers (die mit seinem privaten Schlüssel erzeugt wird)”, so IOTA.

Die auf Karten und Mobiltelefonen gespeicherte Zertifikate könnten für erhöhte Sicherheit durch einen privaten Schlüssel des Inhabers zusätzlich verschlüsselt werden.

Bei der Überprüfung des verschlüsselt im Tangle gespeicherten Zertifikats müsse lediglich ein Code auf der Karte oder dem Telefon eingescannt und online bestätigt werden.

Konkurrierende Ansätze

Dass sich die EU für das IOTA-Konzept entscheidet, ist angesichts des hohen Zeitdrucks bis zum geplanten Start des Projekts fraglich, angesichts früher vorgelegter Vorschläge anderer Anbieter. Der in Deutschland zusammen mit dem Unternehmen Ubirch geplante digitale Corona-Impfnachweis wird aus Gründen der Einfachheit ohne die zuerst angedachte Nutzung von Blockchain-Technologie umgesetzt.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here