IOTA geht in die letzte Assembly-Staking-Runde

0
34



Ende 2021 wurde bei IOTA Assembly (ASMB) als Nebenprojekt vorgestellt und das erste Staking gestartet. Nach fast einem Jahr ist IOTA Anfang November in die vierte und letzte Staking-Runde für das Smart-Contract-Protokoll gegangen, wie IOTA in einem Blogbeitrag mitteilte. In der am 7. November begonnenen 90-tägige Staking-Periode sollen insgesamt 20 Prozent des gesamten Assembly-Token-Angebots an IOTA-Staker vergeben werden.

Teilnahme an Staking-Runde nur mit Firefly-Wallet V1.7

Zur Teilnahme sind lediglich ein IOTA-Guthaben und die Firefly-Wallet in der Version 1.7 erforderlich. Die neueste Release ist bei firefly.iota.org erhältlich. Über die Firefly-Wallet sind nicht nur die Token der neuesten Staking-Runde zu sehen, sondern auch die Gesamtzahl der Token, die bei den vorigen drei Staking-Perioden verteilt wurden.

Trotz aller Freude über die Staking-Erlöse haben einige in der IOTA-Community Zweifel daran, ob ASMB in Zukunft einen echten Wert entwickeln kann. Seit IOTA mit Shimmer einen direkten Konkurrenten für ASMB nutzt, der auch Smart Contracts unterstützen wird, mehren sich die kritischen Stimmen in der Branche.

Ob Assembly den Status eines funktionsfähigen Netzwerks und dadurch einen höheren Wert erreicht, ist für die Teilnahme an der Staking-Runde letztlich egal. Die beanspruchten ASMB bekommen alle berechtigten Teilnehmer kostenlos.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here