Investoren wetten gegen Bitcoin-Kurs – Erster Short-ETF wird zum Verkaufsschlager

0
38


Auch im Juli ist Bitcoin (BTC) bei den institutionellen Investoren heiß begehrt, allerdings im negativen Sinne.

Wie neue Daten von Arcane Research am heutigen 6. Juli entsprechend zeigen, fließt das Kapital der institutionellen Investoren in der ersten Woche des neuen Monats vermehrt in Investitionsprodukte, die eine sogenannte Short-Position – also eine Wette gegen – den Bitcoin-Kurs anbieten.

Der ProShares Short Bitcoin Strategy ETF (BITI), der erste Indexfonds (ETF) für Short-Positionen „gegen“ BTC, erweist sich demnach schon kurz nach seiner Einführung Ende Juni als regelrechter Verkaufsschlager.

Anfang Juli hat sich dieser Trend nun noch intensiviert, denn die Institutionen „shorten“ Bitcoin im Eiltempo und haben innerhalb kürzester Zeit für ein Wachstum von 300 % bei dem ETF gesorgt.

„Der BITI, also der erste umgekehrte Bitcoin-ETF, hat in dieser Woche weiter zugelegt“, wie Arcane auf Twitter feststellt. Und weiter:

„Nachdem der Indexfonds innerhalb von nur vier Tagen zum zweitgrößten Bitcoin-ETF avanciert ist, ist das Investitionsprodukt in der vergangenen Woche nochmal um mehr als 300 % gewachsen.“

Investitionen in den ProShares Short Bitcoin Strategy ETF (BITI). Quelle: Arcane Research/ Twitter

Das Timing dieses Erfolgs ist dabei umso interessanter, denn gerade als BTC/USD auf ein mehrjähriges Tief von 17.600 US-Dollar abgerutscht ist, kam der Indexfonds auf den Markt.

Wie Cointelegraph berichtet hat, prognostizieren die Experten zunächst noch weitere Verluste für den Bitcoin-Kurs, weshalb die Kapitalzuflüsse in den BITI nur logisch erscheinen.

Dass die Wetten gegen Bitcoin laufen wie geschnitten Brot, belegen auch die Zahlen der großen europäischen Krypto-Vermögensverwaltung CoinShares, die am 4. Juli berichtet, dass von den 64 Mio. US-Dollar Kapitalzuflüssen von institutionellen Investoren allein 51 Mio. US-Dollar in Short-Positionen gegen BTC geflossen sind.

Die weniger als 20 Mio. US-Dollar in Long-Positionen belegen zugleich jedoch auch, dass der Optimismus allen Unkenrufen zum Trotz noch längst nicht verpufft ist.

„Daran können wir erkennen, dass die Investoren bei den momentanen Kursen wieder vermehrt in Long-Positionen investieren, denn das hohe Interesse an Short-Positionen ist wohl überwiegend darauf zurückzuführen, dass nun erstmals ein derartiges Investitionsprodukt auf dem US-Markt verfügbar ist, und nicht auf eine Verschlechterung der Stimmungslage“, so die Analysten von CoinShares.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here