Insolvenz von Celsius hat keine Auswirkungen auf USDT

0
33



Die Krise um die „Krypto-Sparkasse“ Celsius hat keinerlei Auswirkungen auf das Krypto-Unternehmen Tether und dessen Stablecoin USDT.

Wie Tether am heutigen Montag explizit mitteilt, wirkt sich die drohende Zahlungsunfähigkeit der einflussreichen Krypto-Sparplattform Celsius nicht negativ auf den Stablecoin-Herausgeber aus.

Laut Mitteilung sind alle Kredite, die Tether an Celsius vergeben hat, immer „overcollateralized“, also über den eigentlichen Kreditwert hinaus abgesichert, gewesen. Ein etwaiger Zusammenbruch würde die Tether-Reserven demnach nicht beeinflussen.

Die Probleme bei Celsius sieht der Stablecoin-Herausgeber als „unglückliches Ergebnis von Volatilität und extremen Marktbedingungen“.

2021 hatte sich Celsius knapp 1 Mrd. US-Dollar von Tether geliehen, wobei Bitcoin als Pfand hinterlegt wurden. Celsius-Gründer Alex Mashinsky gab damals zu Protokoll, dass sein Unternehmen für den Kredit einen Zinssatz zwische 5 – 6 % bezahlt.

Doch nicht nur als Kreditgeber ist Tether mit Celsius verbunden, denn das Unternehmen hat auch als früher Investor 10 Mio. US-Dollar in die Krypto-Sparplattform investiert. Diese Finanzierung macht allerdings nur einen kleinen Teil des Portfolios von Tether aus, und ist deshalb ebenfalls keine wirkliche Gefahr für die Reserven des Stablecoin-Herausgebers. So heißt es:

„Obwohl das Portfolio von Tether eine Investition in das Unternehmen [Celsius] beinhaltet, entspricht dieses nur einem minimalen Teil unseres Eigenkapitals. Unsere finanzielle Stabilität und die unserer Reserven hängt in keinster Weise von dieser Investition ab.“

Celsius hat am heutigen 13. Juni überraschenderweise einen Auszahlungsstopp verhängt, den die Krypto-Sparkasse auf „extreme Marktbedingungen“ zurückführt. Die firmeneigene Kryptowährung hatte am Vortag satte 50 % an Wert verloren.

Celsius-Chef Mashinsky hatte am 12. Juni noch betont, dass Gerüchte um Auszahlungsprobleme auf seiner Plattform e Gegner derartige Fake-News verbreiten.

Die Krypto-Community sieht die einst so einflussreiche Plattform inzwischen extrem skeptisch. So befürchten einige Beobachter, dass das Celsius Network nun „zusammenbrechen wird und das Geld vieler Anleger vernichtet“.nur „Panikmache und Falschinformationen“ sind. Auf Grund seines großen Erfolges würden sein

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here