Im Juli auf Null wegen Grayscale-BTC-Trust

0
26


Institutionelle Bitcoin (BTC)-Investoren sind in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt, da ein großer Auszahlungstermin Gerüchte über eine erneute Volatilität aufkochen lässt.

Der beliebte Twitter-Kommentator Loomdart und andere Leute haben in dieser Woche erklärt, dass Käufer und Verkäufer des Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) nun wichtig seien, jetzt, wo sich Bitcoin in der Nähe von 40.000 US-Dollar bewegt.

Juli deutet auf BTC-Kursvolatilität hin

GBTC ist ein Riese im institutionellen Bitcoin-Bereich und verwaltet über 24 Mrd. US-Dollar an Vermögen.

Er ist nicht ständig verfügbar. Wie Cointelegraph berichtete, gibt es beim Trust periodische Schließungen, die in diesem Jahr mit seinem Ankaufspreis zusammenfielen. Dieser wurde mit einem Abschlag zum Spotpreis gehandelt.

Diese negative “GBTC-Prämie” hat sich zu einem großen Gesprächsthema entwickelt, da investiertes Geld für einen bestimmten Zeitraum gesperrt und dann wieder freigegeben wird. Investoren können so zu bestimmten Zeitpunkten Geld auszahlen lassen, je nachdem, wann sie eingestiegen sind.

GBTC-Prämie versus BTC/USD. Quelle: CryptoQuant/Twitter

Die Kombination aus negativem Aufschlag gegenüber dem Spotmarkt und einer großen Freigabe von Geldern bedeutet, dass der Juli für die BTC-Kursentwicklung besonders interessant wird. In der Vergangenheit haben solche Vorzeichen auf eine erhöhte Volatilität hingedeutet.

Am 19. Juli gibt es die größte Freigabe mit 16.000 BTC (627 Mio. US-Dollar). Das ist die bisher größte Summe an einem einzelnen Tag.

Grayscale Bitcoin Trust Freigaben. Quelle: Bybt.com

Gegen den rückläufigen Trend

Für Loomdart bietet das dennoch die Chance, dass sich der Verkaufsdruck danach stabilisiert und BTC-Bullen damit langfristige Widerstandsniveaus überwinden können.

Das würde dem allgemein bärischen Bild an den institutionellen Märkten trotzen. Das offene Interesse an Bitcoin-Futures ist im Vergleich zu vor dem Einbruch im Mai auf 30.000 US-Dollar deutlich gesunken.

Die On-Chain-Analyse-Webseite CryptoQuant sprach über den Rückgang des Interesses letzte Woche. Das ging wiederum mit einem dramatischen Rückgang der gesamten BTC-Transaktionszahlen einher.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here