Hoch im Kurs? – Krypto-Nutzer lehnt 1 Mio. US-Dollar für NBA-Sammelkarte ab

0
14



Ein Sammler der Krypto-Sammelkarten NBA Top Shot hat ein 1 Mio. US-Dollar hohes Angebot für seinen NFT-Token, der das Megatalent Zion Williamson abbildet, abgelehnt.

Der Krypto-Nutzer unter dem Pseudonym „jerlevine“ hatte den NFT unter dem Titel #1 Jersey Match S1 Holo Zion Williamson ursprünglich am 25. Januar für eine Summe von 100.000 US-Dollar erworben. Der Token ist von „legendärer“ Seltenheit und wurde als Teil des HOLOMMX-Packs in der ersten Serie von Top Shot auf den Markt gebracht.

NBA Top Shot ist ein Blockchain-basierter Marktplatz für Krypto-Sammelkarten. In sogenannten Non-Fungbile-Tokens (NFTs) werden denkwürdige Highlights aus Basketballspielen der NBA in digitaler Form verbrieft, wodurch diese gesammelt und gehandelt werden können. Die Popularität der Plattform ist in den vergangenen Monaten regelrecht explodiert, weshalb Betreiber Dapper Labs die Erstellung neuer Accounts momentan stark einschränken muss.

Je niedriger die Seriennummer einer Sammelkarte, desto höher in der Regel ihr Wert. Krypto-Tokens mit der Seriennummer „#1“ oder mit einer Nummer, die der Trikotnummer des jeweiligen abgebildeten Spielers entspricht, sind zumeist besonders begehrt. Da Megatalent Zion Williamson die Trikotnummer 1 trägt, ist seine Karte mit der Seriennummer nochmal um einiges wertvoller.

Williamson ist allerdings nicht der einzige Spieler, dessen Karten für hohe Preise über die virtuelle Ladentheke gehen. So wurden zuletzt NFTs des Superstars LeBron James für 200.000 US-Dollar, 125.00 US-Dollar und 80.000 US-Dollar veräußert.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here