Gute Nachrichten – Bitcoin kratzt wieder an 58.000 US-Dollar Marke

0
19


Bitcoin (BTC) hat am gestrigen Donnerstag an der 58.000 US-Dollar Marke gekratzt, wobei das aktuelle Comeback des Marktführers auf Kosten der Altcoins zu gehen scheint.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

Zurück ins Rampenlicht

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, ist BTC/USD am gestrigen Donnerstag zurück auf den Widerstand nahe dem jüngsten Rekordhoch geklettert.

Damit kann Bitcoin an die wiedergewonnene Stärke der letzten Tage anknüpfen, denn wie Cointelegraph berichtet hatte, konnte bereits am Mittwoch durch Zugewinne von 5 % die 57.000 US-Dollar Marke geknackt werden.

Die Altcoins sehen sich durch das Wiedererstarken der marktführenden Kryptowährung allerdings neuem Verkaufsdruck ausgesetzt, obwohl sie den Klassenprimus vor wenigen Tagen noch in den Schatten stellen konnten.

So konnte Bitcoin am gestrigen Donnerstag weitere 4,4 % zulegen, während der Binance Coin (BNB) und der Dogecoin (DOGE), die Überflieger der vergangenen Woche, beide flach geblieben sind.

Einige Altcoins konnten BTC/USD jedoch ausstechen, darunter allen voran Cardano (ADA) und Bitcoin Cash (BCH), die bei Redaktionsschluss einen Tagesgewinn von 16 % bzw. 22 % einfahren konnten.

„Guter Start in den Tag: ETH und BTC springen wie erwartet nach oben“, wie der Analyst Crypto Ed die momentane Marktlage zusammenfasst.

Der Krypto-Marktführer sieht sich dabei knapp unterhalb der 60.000 US-Dollar Marke wieder mit dem nächsten starken Widerstand konfrontiert.

Kauf- und Verkaufniveaus für Bitcoin (Binance). Quelle: Material Indicators

Erfolgszug im Mainstream setzt sich fort

Hinsichtlich der Fundamentaldaten wird der Höhenflug von Bitcoin dabei von zwei guten Neuigkeiten beflügelt, denn einerseits hat eine weitere amerikanische Bank die Kryptowährung in ihr Leistungsangebot aufgenommen und andererseits hat mit der MercardoLibre der größte Onlinehändler Lateinamerikas jüngst 7,6 Mio. US-Dollar in BTC investiert.

„Im Rahmen unserer Anlagestrategie haben wir in diesem Quartal für 7,8 Mio. US-Dollar Bitcoin gekauft. Dabei handelt es sich um ein digitales Asset, das wir als immateriellen Vermögenswert ausweisen“, wie es dementsprechend in einem Bericht an die amerikanische Börsenaufsicht SEC heißt.

Damit gibt es nun inzwischen sechs große Unternehmen, außerhalb der Investmentbranche, die mehr als 11,4 Mio. US-Dollar in Bitcoin investiert haben, was einem Gegenwert von etwas mehr als 8.000 BTC entspricht. MicroStrategy ist dabei mit einer Investition von mehr als 91.000 BTC klar der Spitzenreiter.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here