Große russische Bank prüft Einführung von Krypto-Dienstleistungen

0
24



Tinkoff Investments, die Online-Brokerage der großen russischen Privatbank Tinkoff, prüft die Einführung von Krypto-Investitionen als Dienstleistung, obwohl die russische Zentralbank bisher noch kein grünes Licht für derartige Services gegeben hat.

Dmitry Panchenko, der Geschäftsleiter von Tinkoff Investments, bestätigt, dass das Brokerage-Portal der Bank bereits an Projekten mit Bezug zu Krypto-Investitionen arbeitet, es jedoch noch keine konkreten Pläne gibt.

Die Bank arbeitet mit ihrer Forschungs- und Entwicklungsabteilung an einer Reihe von Ideen für Krypto-Services, wie Panchenko am Donnerstag im Interview mit der Nachrichtenagentur TASS erklärt hat. Tinkoff Investments peilt dabei ähnliche Services wie der große Zahlungsdienstleister PayPal und die Trading-Apps Revolut und Robinhood an.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here