Großbritannien baut Krypto-Regulierung im Rahmen von Finanzreformen aus

0
27



Der britische Finanzminister Jeremy Hunt hat mehrere Reformen für die Finanzbranche des Landes vorgestellt, darunter auch Vorschläge, die die Kryptobranche betreffen.

Wie aus einer entsprechenden Ankündigung der britischen Regierung hervorgeht, soll ein neuer Gesetzesrahmen geschaffen werden, der „flexibler, weniger kostenintensiv und förderlicher für aufstrebende Trends“ ist.

Zu den Themen, die in der Ankündigung genannt werden, gehören unter anderem Planungen für die Einführung einer eigenen Zentralbank-Digitalwährung (CBDC), die Besteuerung von Kryptowährungen, die Ausweitung der Krypto-Regulierung auf Stablecoins und die Schaffung einer regulatorischen Sandbox, in der innovative Unternehmen neue Technologien für die Finanzmärkte erproben können.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here