Grayscale erwidert Ablehnungsbegründung der SEC im Einspruchsverfahren um Bitcoin-ETF

0
18



Die einflussreiche Krypto-Investmentfirma Grayscale hat im Einspruchsverfahren gegen die amerikanische Börsenaufsicht SEC – in dem es um die Ablehnung der Konvertierung des firmeneigenen und 12 Mrd. US-Dollar schweren Bitcoin-Investmentfonds GBTC in einen „direkten“ Bitcoin-ETF geht – nun beim zuständigen Gericht im District of Columbia eine Antwort auf die jüngste Antwort der SEC vom Dezember 2022 eingereicht und damit nochmal die eigene Sichtweise dargelegt.

Die SEC hatte ihre Entscheidung damit begründet, dass der ursprüngliche Antrag von Grayscale keinen ausreichenden Schutz gegen Betrug und Manipulation bietet. Ähnlich hatte die Behörde auch bei ihren anderen Ablehnungen von Anträgen auf einen „direkten“ Bitcoin-ETF argumentiert.

Grayscale wirft der Börsenaufsicht im Einspruchsverfahren jedoch vor, dass die Behörde in ihrer Entscheidung willkürlich handelt, indem sie einen Direkt-ETF für BTC kategorisch anders behandelt als ETFs auf Basis von Bitcoin-Futures. „Es gibt eine Korrelation von 99,9 % zwischen dem Markt der Bitcoin-Futures und dem Bitcoin-Spotmarkt“, wie Grayscale deshalb zu bedenken gibt. Entsprechend meint die Investmentfirma, dass die SEC ihre Kompetenz überschreitet:

„Die Börsenaufsicht hat kein Recht, für Anleger zu entscheiden, welche Investitionen gut sind und welche nicht. Nichtsdestotrotz tut die Börsenaufsicht genau das, doch das ist zum Nachteil der Anleger und potenzieller Investoren, die sie eigentlich schützen soll.“

Grayscale-Chefjurist Craig Salm gibt derweil auf Twitter bekannt: „Der Prozess geht in schnellen Schritten voran. Es ist zwar unklar, wie lange er noch dauert, aber schon im Q2 könnte es zu mündlichen Verhandlungen kommen.“

Grayscale hatte den betreffenden Antrag im Oktober 2021 gestellt und am 29. Juni 2022 dann die Ablehnung der SEC erhalten.

Die Krypto-Investmentfirma gehört der Digital Currency Group an, die sich aus anderen Gründen derzeit in massiven finanziellen Schwierigkeiten befindet. Vielleicht ein weiterer Grund, weshalb eine baldige Zulassung des beantragten ETFs umso stärker herbeigesehnt wird.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here