Github blockiert Konten von mehreren russischen Entwicklern und Banken

0
31


Die große Entwickler-Plattform Github hat mehr als ein Dutzend Konten von russischen Entwicklern gesperrt, die Verbindungen zu Firmen haben, die von den Sanktionen des Westens gegen Russland betroffen sind.

Unter den gesperrten Konten befinden sich sowohl große russische Banken wie die Sberbank und die Alfa-Bank als auch einzelne private Entwickler, die Verbindungen zu sanktionierten Unternehmen haben. Allerdings wurden im Zuge dessen auch mehrere Accounts geblockt, die keine derartigen Verbindungen haben. Darunter zum Beispiel der Datenanalyst Sergey Bobrov, der nach eigenen Angaben zurzeit nicht mit einer der Firmen in Kontakt steht, die jetzt den Sanktionen unterliegen. Da sich die Sperre wohl auf einen seiner vorherigen Arbeitgeber bezog, wurde das Konto von Bobrov inzwischen schon wieder hergestellt.

Der Entwickler Vadim Yanitskiy ist ebenfalls Kollateralschaden der Sperrungen. Dementsprechend schreibt dieser enttäuscht:

„Mein Github-Account wurde ohne vorherige Warnung gesperrt. Wahrscheinlich, weil ich gebürtiger Russe bin. Hieß es früher nicht mal: ‘Die Vision von GitHub ist es, ein Zuhause für alle Entwickler zu sein, ganz egal, wo sie herkommen’.“

Github ist eine führende Plattform für Entwickler, auf der diese ihre Programme hochladen und für andere zur Verfügung stellen können. Dadurch bekommen die Entwickler nicht nur Reichweite für ihre Projekte, sondern können besonders im Sinne von Open-Source auch über geografische Grenzen hinweg mit Entwicklern aus aller Welt zusammenarbeiten. Diese Möglichkeit zur freien Kooperation und zum offenen Austausch ist mittlerweile zu einer festen Größe in der Entwicklerszene geworden.

Laut Medienberichten betrifft der Großteil der Sperrungen Firmen und Entwickler, die sanktionierten Banken angehören oder mit diesen zusammenarbeiten. Kein Krypto-Unternehmen soll von den Maßnahmen betroffen sein.

Einige russische Entwickler haben Github seitdem kontaktiert und Antworten erhalten, in denen die Gründe für die jeweiligen Sperren dargelegt werden. Zudem stellt die Plattform einen Link zur Verfügung, über den die Betroffenen Einspruch gegen ihre Sperre einlegen können.

Antworten von Github an gesperrte Entwickler

Nichtsdestotrotz sorgen die Maßnahmen der Entwickler-Plattform in der Community für Irritationen, denn diese hatte sich eigentlich auf die Fahne geschrieben, dass sie „frei zugängliche Open-Source-Services für alle anbietet, darunter auch Entwickler aus Russland“.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here