Genesis Block stellt wegen FTX-Krise das OTC-Handelsgeschäft ein

0
16



Die durch den Kollaps der FTX ausgelöste Krise auf dem Kryptomarkt zieht immer größere Kreise, so stellt jetzt auch der Krypto-Broker Genesis Block sein Handelsgeschäft ein.

Wie aus einer E-Mail hervorgeht, die das Unternehmen an seine Kunden verschickt hat, wird ab dem 10. Dezember entsprechend der sogenannte Over-The-Counter (OTC) Handel auf der firmeneigenen Onlineplattform abgeschaltet.

Wincent Hung, der CEO der Firma, bestätigt, dass sein Unternehmen das Handelsgeschäft auflöst, weil immer mehr Kontrahenten angesichts der von FTX ausgelösten Krise in Schwierigkeiten geraten. So lasse sich das Geschäft nicht zuverlässig weiterführen:

„Aus diesem Grund schließen wir lieber alle unsere Positionen, um Liquidität zu haben.“

Die Webseite des Krypto-Unternehmens ist weiterhin online und auch die Anweisungen für interessierte Neukunden sind noch immer verfügbar, allerdings heißt es in der aktuellen E-Mail, dass alle Kunden ihre Gelder abziehen sollen und keine neuen Kunden mehr aufgenommen werden.

Genesis Block ist nicht mit dem institutionellen Trading-Dienstleister Genesis verbandelt, der seinerseits durch die Entwicklungen um die FTX in Mitleidenschaft gezogen wurde. So hat das Unternehmen 175 Mio. US-Dollar an Krypto-Geldern auf der insolventen Plattform, die es nicht mehr abziehen kann.

Interne Quellen von Genesis Block geben wiederum an, dass die Firma bereits Anfang des Jahres ihre Verbindungen zur FTX aufgelöst und das Handelsgeschäft zurückgefahren hat. Darüber betreibt das Unternehmen noch eine Vielzahl von Bitcoin-Geldautomaten, die allerdings auch schon an einen Dritten verkauft wurden.

Cointelegraph hat Genesis Block um Stellungnahme gebeten. Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald eine Rückmeldung vorliegt.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here