Gazprom Neft nutzt Blockchain-Tech für effizientere Flugzeugbetankung

0
48



Gazpromneft-Aero, die aviatische Tochtergesellschaft des russischen Ölkonzerns Gazprom Neft, gab am Montag bekannt, dass sie ein Pilotprojekt für ihr Blockchain-basiertes Betankungsprojekt namens Smart Fuel erfolgreich abgeschlossen habe.

Die neue Plattform wurde für mehr als 100 Linienflüge der russischen Billigfluggesellschaft Smartavia implementiert, die am internationalen Flughafen von Murmansk tätig ist. An dem Pilotprojekt waren neben Smartavia auch die Großbanken VTB und Raiffeisenbank beteiligt.

Dimitri Makarow, der Leiter des Projektes Smart Fuel, sagte gegenüber Cointelegraph, der Blockchain-Versuch in Murmansk habe von September bis Dezember 2020 stattgefunden. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt will Gazpromneft-Aero Smartavia seine Lösung für die Bezahlung von Betankungen weiter anbieten, so Makarow.

Das neue Tool, das auf dem großen Blockchain-Framework Hyperledger Fabric basiert, nutzt Smart Contracts, um die Bearbeitungszeiten für die Zahlung von Betankungen zu automatisieren und zu beschleunigen. Das System könne Zahlungen für Betankungen in Sekundenschnelle verarbeiten. Der herkömmliche Zahlungsverkehr dauere in der Regel hingegen bis zu vier oder fünf Tage, so Gazpromneft-Aero.

Makarow erklärte, der traditionelle Prozess für die Zahlung von Betankungen sei sehr papierlastig und bringe zu hohe Ausgaben mit sich. “Da es unmöglich ist, die genaue Menge an Treibstoff, die für einen Flug benötigt wird, vorherzusagen, müssen die Fluggesellschaften einen größeren Betrag an die Treibstoffbetreiber überweisen, um sicherzustellen, dass genug für die Betankung vorhanden ist”, sagte er. Das neue Tool garantiere Datensicherheit und maximale Transparenz für alle an der Transaktion Beteiligten, so Makarow.

Gazpromneft-Aero hat bereits zuvor Blockchain-basierte Lösungen für die Flugzeugbetankung entwickelt. Wie bereits berichtet, hat die Gazprom Neft-Tochter eine Partnerschaft mit der großen russischen Fluggesellschaft S7 Airlines geschlossen und 2018 an einem DLT-basierten Treibstofflieferungs- und Zahlungssystem gearbeitet.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here