FTX profitierte von aufgeblähten Coins durch SBF

0
16



Sam Bankman-Fried, der ehemalige CEO der Kryptobörse FTX, hat seinen Einfluss der Branche genutzt, um einige Coin-Kurse künstlich aufzublähen. Zu diesem Zweck hat er eine Strategie mit der Schwesterfirma von FTX, nämlich Alameda Research, koordiniert, wie es in einem Bericht der New York Times vom 18. Januar heißt.

Um FTX und die zugehörigen Unternehmen profitabel zu halten, hat Fried die Entwickler hinter einigen Projekten angesprochen, und sie dazu bewegt, ihr Handelsdebüt auf der Plattform der Börse hinzulegen. Daraufhin, wie es im Bericht heißt, soll Alameda Research einige der neu gelisteten Coins aufgekauft haben, um deren Wert zu steigern.

Bankman-Fried soll dann mit Hilfe seiner Beliebtheit diese Projekte beworben haben und die Krypto-Community dazu bewegt haben, in diese “Samcoins” zu investieren. Daher wirkte Alameda stärker, als es tatsächlich war.

Die Zeitung bezeichnete die Strategie von Bankman-Fried als groß angelegtes Pump-and-Dump-System. Dieser Begriff bedeutet, dass eine Aktie oder ein Vermögenswert von Insidern gekauft oder beworben wird, um Privatanleger anzulocken und damit den Wert zu steigern. Die Entscheider verkaufen dann ihre Anteile und die übrigen Investoren erleiden Verluste.

Solche Systeme sind illegal und besonders problematisch, wenn Betrüger falsche oder irreführende Informationen und Erklärungen herausgeben, um Anleger dazu zu bringen, in solche Vermögenswerte oder Aktien zu investieren.

Für Entwickler, die einen neuen Coin herausbringen, war das Angebot von Bankman-Fried eine attraktive Option, da sie davon profitieren, dass sie von FTX beworben werden und somit von potentiellen Anlegern bemerkt werden. Mutmaßliche “Samcoins” waren etwa Serum, Maps, Oxygen, Bonfida und Solana (SOL).

Eine Quelle sagte gegenüber der New York Times, dass SBF ausgewählten Anlegern die Chance bot, Coins zu niedrigen Preisen zu kaufen. Dabei wies er sie darauf hin, dass der Preis bei einer zweiten Gelegenheit höher sein würde. Interessierte Investoren sollen sich in einer Online-Tabelle eingetragen haben.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here